Programm

Unser Gesamtprogramm:

1 2 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70

  • Peter Freudenberger Stiller und die Tote im Bus

    Main Krimi

    Im morgendlichen Linienbus nach Aschaffenburg stirbt die als bösartig bekannte Hedda Kunkel - umgebracht mit dem Gift der »Braunen Witwe«. Der mutmaßliche Mörder der 74-Jährigen ist schnell ausgemacht: ihr Ex-Schwiegersohn Max Schwind. Doch den Journalisten Paul Stiller beschleichen Zweifel an dessen Täterschaft. Er gerät in einen Strudel irritierender Gefühle und abenteuerlicher Ereignisse - bis sein eigenes Leben bedroht ist.

    weiterlesen

  • Alfred Hellmann Vor den Hymnen

    Berlin Krimi

    Im Grunewald wird ein ehemaliger Kaufhauserpresser erschossen. Viktor Land und Irina Heinrichs von der Mordkommission finden heraus, dass jemand systematisch gegen Produkterpresser vorgeht. Alles deutet auf die Täterschaft einer Gruppe hin - möglicherweise eines Spezialeinsatzkommandos der Polizei. Die Behörden mauern, die Gefahr ist spürbar. Aber es ist schwer, jemanden unter Kontrolle zu halten, der zunehmend außer sich gerät.

    weiterlesen

  • Martin Conrath Der Schattenreiter

    Saarland Krimi

    Auf eine Rechtsanwältin zu Pferd wird ein Mordanschlag verübt - die Tat des Pferderippers, der im Saarland umgeht. Hauptkommissar Bremer will es so genau eigentlich gar nicht wissen: Er hat panische Angst vor Pferden. Und trotzdem wird er zu Ermittlungen im Reitstall vergattert. Zunächst fischt er im Trüben, doch dann führt ihn ein weiterer Mord auf die richtige Spur - und in einen Fall, der seine Weltsicht verändert.

    weiterlesen

  • Markus Guthmann Weinstraßenmarathon

    Pfalz Krimi

    Wieder einmal bereitet der Edelwinzer Achim Hellinger seinem Freund, Staatsanwalt Dr. Benedikt Röder, Kopfzerbrechen: Beim gemeinsamen Marathonlauf entlang der frühlingserwachten deutschen Weinstraße kippt der renommierte Historiker Dr. Hoffmann tot um. Dumm ist, dass die Frau des Historikers die Geliebte des Winzers ist und dieser unter Verdacht gerät. Und wie passen der fünf Jahre zurückliegende Mord an einem Landwirt, ein deswegen verurteilter polnischer Erntehelfer und ein mysteriöses keltisches Grab in den Fall?

    weiterlesen

  • Iris Schlüter Marie im Hänneschen

    Erstlesebuch

    Marie ist neidisch auf ihre beste Freundin: Anstatt mit Marie zu spielen, geht sie mit ihrer Patentante ins Hänneschen-Theater. Da wäre Marie jetzt auch gern! Der Nachmittag wird aber doch viel spannender als erwartet. Mit Hilfe einer selbst gebrauten Zauberlimonade gelingt es Marie, Marienkäfer zum Sprechen zu bringen und ihren großen Bruder für einen abenteuerlichen Plan zu gewinnen, der letztendlich ans Ziel ihrer Wünsche führt.

    weiterlesen

  • Barbara Meyer Im Schatten des Doms

    Historischer Kriminalroman

    Paderborn im Jahr 1611. Bischof Dietrich von Fürstenberg rekatholisiert die Stadt, und dies mit nicht gerade zimperlichen Mitteln. Als ein Mord geschieht, gerät der junge Advokat Diether Meschede unter Verdacht. Um nicht als Ketzer ausgewiesen zu werden, versucht er, den wahren Mörder zu finden. Doch das ist nicht so leicht in der Domstadt, in der fast jeder »eine Leiche im Keller« hat. Bevor er ahnt, wer hinter allem steckt, muss noch ein Mensch sterben.

    weiterlesen

  • Jürgen Müller »Willkommen, Bienvenue, Welcome...« Politische Revue-Kabarett-Varieté in Köln 1928-1938

    Schriften des NS-Dokumentationszentrums, Band 14

    Politische Revue, politisch-literarisches Kabarett und Varieté: Die Kleinkunst gehörte in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts zur Alltagskultur in Köln. Das Buch gibt einen Einblick in diese zeitgenössische Abendunterhaltung und zeigt auf, wie sie sich unter NS-ideologischen Vorzeichen veränderte und wie die Politik zunehmend gegen Spieltruppen und Künstler vorging: von Auftrittsverboten bis hin zur KZ-Einweisung und Ermordung.

    Begleitbuch zur Ausstellung im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln vom 30. Januar bis zum 31. August 2008

    weiterlesen

  • Carsten Sebastian Henn Jürgen von der Lippe liest
    In Dubio Pro Vino

    Kulinarischer Kriminalroman

    Unruhe im beschaulichen Ahrtal: nur noch wenige Tage bis zur Wahl der neuen Weinkönigin. Unter den Anwärterinnen bricht ein Ringen um die begehrte Krone aus. Plötzlich wird es blutiger Ernst - eine der jungen Frauen wird ermordet. Sternekoch Julius Eichendorff ermittelt dieses Mal von Sinzig bis Altenahr, im Winzermilieu, in psychologische Massagepraxen und sogar im alten Rom...

    weiterlesen

  • Peter Meisenberg Gerd Köster liest
    Schwarze Kassen

    Kommissar Löhr

    Kommissar Löhrs erster Fall als Hörbuch

     

    Ist es Zufall, dass ausgerechnet Hauptkommissar Jakob Löhr vom KK11 – der Kölner Mordkommission – immer mit der Aufklärung der spektakulärsten Kölner Kriminalfälle beauftragt wird? Gerade Löhr, der doch wirklich Wichtigeres zu tun hat, als akribische Spurensuche zu betreiben und Aktenvorgänge abzuheften? Löhr nämlich ist in erster Linie Familienmensch, hat sein Herz und seine Zeit ganz den Nöten seiner verzweigten, durch und durch kölschen und deshalb nicht ganz unkomplizierten Verwandtschaft gewidmet. Da brennt es mal wieder an allen Ecken und Enden. Und ausgerechnet jetzt führt ihn die Leiche eines im Rheinauhafen gefundenen Domprobstes in die finsteren Verliese des Generalvikariats, das von einer ebenso finsteren Dachdecker-Mafia um zwanzig Millionen betrogen wurde! Wenn Löhr nicht über eine gehörige Portion kriminalistischer Intuition und seinen zuverlässigen und fleißigen Kollegen Rudi Esser verfügen würde – der Fall bliebe ungelöst und begraben im Giftschrank des Generalvikariats.
    Der erste Krimi mit dem kölschen Kommissar Löhr, gelesen von Musiker Gerd Köster.

    weiterlesen

  • Die Engel im himmlischen Allgäu

    Geschenkbuch

    In Klöstern oder kleinen Kapellen, an der Kanzel oder im Chorraumgewölbe, als Skulptur oder Gemälde – man findet Engel schier überall. Das Geschenkbuch »Die Engel im himmlischen Allgäu« zeigt Engel vom 15. Jahrhundert bis heute. Die ausgewählten Texte, zum Teil von Autoren aus dem Allgäu, ergänzen die Abbildungen harmonisch. Ein wunderbares Geschenkbuch zum Schmökern in besinnlichen Stunden.

    weiterlesen

  • Doris Franzen, Gabriele Poloczek Himmlische Genüsse
    Vom Engelskuss zum Nonnenfürzchen 100 göttliche Rezepte

    Ein heiter illustriertes Kochbuch, das sich in seiner Konzeption von der Flut vorhandener Standardkochbücher abhebt: Es beinhaltet ausschließlich Rezepte, die aufgrund ihrer Herkunft und Namensgebung einen Bezug zur Kirche haben. Jedes von ihnen wurde individuell verfeinert und zeitgemäß erarbeitet. Die Rezepte lassen sich leicht nachvollziehen und sind selbst für den Gourmet ein wahrer Genuss. In dieser »himmlischen« Rezeptesammlung bedeuten die Illustrationen weit mehr als die bei Kochbüchern üblichen optischen Appetitmacher. Sie verdichten die Beziehung von Küche, Kirche und Humor. Wohldosiert wurden passende Sprichwörter und Zitate unterlegt, die gleichsam die geschichtlichen Hintergründe der Rezepte heiter karikieren.

    weiterlesen

  • Heribert Stragholz Mein erstes Syltbuch

    Auch die allerkleinsten Sylter haben ein Recht auf ihr Heimat-Buch. Wir tun etwas gegen den Mangel an regionalen Bilderbüchern und präsentieren hier und heute »Mein erstes Syltbuch« auf Hartpappe. Damit wird die Grundausstattung für jeden Kinderwagen um ein wichtiges Utensil erweitert.

    weiterlesen

  • Alfred Tolksdorf Cologne Brut

    Sie erfinden sich selbst, ihre Kostüme und Maskeraden sind Eigenkreationen, sie selbst werden zu Kunstwerken. Alfred Tolksdorf hat eine wenig beachtete Facette der Kölner Karnevalskultur entdeckt. Über fünf Jahre hinweg hat er die "Ahl Säu" porträtiert: kreative Querköpfe, abseits vom Uniformierten und doch traditionsbewusst. Jeder von ihnen einzigartig – und gnadenlos jeck.
    Es sind farbenprächtige Impressionen, die Tolksdorf eingefangen hat, Momente zwischen ausgelassener Anarchie und stiller Besinnung.

    weiterlesen

  • Eva Steins Drei Wörter für Mama

    Erstlesebuch

    Manchmal kann einem so richtig gemein langweilig sein. Lukas und Alina kennen das auch. Genau deshalb erfindet ihre Mutter tolle Zeitvertreibergeschichten für die beiden. Abwechselnd dürfen sie ihr drei Wörter nennen, aus denen ihre Mutter dann abenteuerliche, lustige, gruselige oder völlig verrückte Geschichten macht. Eines aber haben die Geschichten gemeinsam: Sie haben alle mit Köln zu tun. Manche sind sogar wirklich geschehen. Und immer müssen die drei Wörter von Lukas und Alina darin vorkommen. Jetzt seid ihr dran. Entdeckt ihr die drei Wörter in jeder Köln-Geschichte?

    weiterlesen

  • Heimatküche Köln

    Alles, was in Köln (und oft auch anderswo) gern gegessen wird: In diesem Buch finden sich Gerichte rheinischen, französischen oder römischen Ursprungs, die eines gemeinsam haben: Sie sind deftig, bodenständig und reichhaltig.
    Ähzesupp, Himmel un Äd, Rievkooche oder Muuzemändelcher – der Kölner Gastronom Klaus Höhn, Inhaber von »Höhns Dombrauerei-Ausschank« in der Goltsteinstraße, kochte für uns. Die Resultate setzten Katrin Guastella und Inge Habermann, die mit »heimatkunde köln« bereits einen Stadtführer vorgelegt haben, in außergewöhnliche Bilder um. Essen statt Food, Kochkunst statt Design. Guten Appetit!

    weiterlesen

  • Iris Benner Geschichten aus dem Kölner Zoo Von Dickhäutern, Affenbanden und komischen Vögeln

    »Ene Besuch em Zoo« ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, für Kölner genauso wie für auswärtige Besucher. Über fünfhundert Tierarten leben im drittältesten Zoo Deutschlands – und sie lieferten und liefern Stoff genug für die »Geschichten aus dem Kölner Zoo«.
    Von dramatischen Eisbärenkämpfen und entlaufenen Zebras, von Hochwasser und Elefantennachwuchs reichen die Anekdoten. Die einzigartigen historischen und zeitgenössischen Bilder lassen Geschichte und Geschichten des Domstadtzoos »tierisch« lebendig werden.

    weiterlesen

  • Hermann Harry Schmitz Konrad Beikircher & Frank Meyer lesen
    Die schönsten Katastrophen


    Hermann Harry Schmitz (1880?1913), Erzähler zwerchfellerschütternder Geschichten aus dem Irrsinn des Alltags (»Buch der Katastrophen«), Dandy mit begnadetem Witz, malader Bestseller-Autor. Entertainer, Suizidant und geborener Düsseldorfer.

    Am 12. Juli 1880 wurde Hermann Harry Schmitz in Düsseldorf geboren. Auf Wunsch des Vaters soll er Kaufmann und Offizier werden. Letzteres wird durch ein schweres Lungenleiden verhindert. Im gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt ist er bald ein geschätzter Unterhalter und Vortragskünstler. Er wird zum Liebling der ""feinen Gesellschaft"". Schmitz nimmt sich Oscar Wilde zum Vorbild und ""Harry"" – aus Verehrung für seinen Düsseldorfer Landsmann Harry (Heinrich) Heine – zum zweiten Vornamen. Erste Veröffentlichung im ""Simplizissimus"" 1906. 1911 erscheint das erste Buch des ""Dandy vom Rhein"" im Rowohlt Verlag. Am 8. August 1913 erschießt sich Hermann Harry Schmitz in einem Hotel bei Bad Münster am Stein.
    »Hermann Harry Schmitz hätte einen Ehrenplatz unter den wenigen Satirikern Deutschlands verdient.« Faz

    weiterlesen

  • Roswitha Wildgans Concerto Fatale

    Oberbayern Krimi

    Auf der Rückfahrt von einem Chorkonzert wird der Chorsänger Magnus Hofstaller im Bus ermordet. Schnell verdächtigen die Chormitglieder den neuen Freund einer Sopranistin, da man die Tat niemandem aus den eigenen Reihen zutraut. Als in Freising weitere Personen aus dem Umfeld des Chores unter mysteriösen Umständen zu Tode kommen, glaubt Kommissar Scheffel an tragische Unglücksfälle. Weinwirtin und Chorsängerin Maja Kuckuck hingegen ist davon überzeugt, dass es sich bei den Todesfällen um Morde handelt. Sie stellt eigene Nachforschungen an, bis sie dem Täter schließlich in die Quere kommt.

    weiterlesen

  • Marlene Bach Kurpfälzer Intrige

    Der Badische Krimi

    Weiß wie Schnee, rot wie Blut, schwarz wie Ebenholz - so schön ist sie, die Frau, die nahe einem alten Heidelberger Steinbruch ermordet aufgefunden wird. Bei ihren Ermittlungen steht für Maria Mooser, Hauptkommissarin bei der Heidelberger Kripo, eines bald fest: In diesem Fall wird gelogen, dass sich in der malerischen Heidelberger Altstadt die Balken biegen. Wem kann sie trauen? Dem charmanten Kollegen der Toten, der ihr Herz höher schlagen lässt? Oder der boshaften achtzigjährigen Mitbewohnerin, die Marias Blutdruck mit ihren giftigen Bemerkungen in ungeahnte Höhen treibt? Und was will der anonyme Briefschreiber, der sie nachts nicht schlafen lässt und die Menschen, die sie liebt, in Gefahr bringt? Selbst auf ihren Assistenten, der vor Liebeskummer den Verstand zu verlieren scheint, kann sie sich nicht mehr verlassen. Das fein gesponnene Netz der Intrigen zerreißt erst, als der Tod wieder an die Tür klopft.

    weiterlesen

  • Manfred Megerle Seehaie

    Bodensee Krimi

    In einem Wäldchen oberhalb Wallhausen hängt ein Toter an einem Baum. Offenbar ein Selbstmord. Am selben Tag stirbt auf der Fähre nach Konstanz ein Mann an Herzversagen. Zwei scheinbar klare Fälle – doch nicht für Hauptkommissar Wolf von der Kripo Überlingen. Sein Verdacht bestätigt sich bald: Beide Männer wurden auf raffinierte Weise ermordet. Wolf beginnt zu ermitteln und glaubt sich der Lösung oft so nahe, doch stets werden die Verdächtigen rechtzeitig zum Schweigen gebracht. In einem ebenso atemberaubenden wie überraschenden Finale lüftet Wolf das Geheimnis der Täter, die mit ihren ungeheuerlichen Machenschaften Millionen scheffeln und das Wohlergehen der Seeregion aufs Spiel setzen.

    weiterlesen

  • Ralf H. Dorweiler Ein Teufel zu viel

    Der Badische Krimi

    Rainer Maria Schlaichers schlimmster Albtraum wird wahr: Sein Vater hat seinen Besuch angemeldet, und ausgerechnet jetzt geht alles schief. Während er ein äußerst kostbares Gemälde restaurieren lassen muss und eine Frau kennen lernt, von der er besser die Finger lassen sollte, stolpert er nachts mitten auf dem Schopfheimer Marktplatz über eine Leiche. Aber damit nicht genug: Wieder einmal gerät Schlaicher in Verdacht, ein Mörder zu sein. Kommissar Schlageter von der Kripo Lörrach konzentriert seine Ermittlungen mehr und mehr auf ihn, und Schlaicher bleibt nichts anderes übrig, als den Mörder auf eigene Faust zu finden. Was die Badische Revolution, eine skurrile Sekte oder die Kommune 1 mit dem Toten zu tun hatten, das kann er nur mit Hilfe seines Bassets Dr. Watson herausfinden.

    weiterlesen

1 2 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

·