Programm

Unser Gesamtprogramm:

1 2 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69

  • Carsten Sebastian Henn Konrad Beikircher liest Henkerstropfen

    Kulinarische Kurzkrimis

    Ein Giftmordanschlag in Heinos Café per schwarzbrauner Haselnusstorte, ein dramatisches Wettduell um eine Flasche Wein des amerikanischen Präsidenten Thomas Jefferson, eine alte Burg mit unstillbarem Appetit – in Carsten Sebastian Henns Krimis fließen Blut und Wein gleichermaßen, werden Leichen wie feinste Speisen kredenzt: ein Ohrenschmaus im wahrsten Sinne des Wortes. Ohrgerechte Häppchen für den kleinen Krimihunger zwischendurch - stimmungsvoll gelesen von Konrad Beikircher.

    weiterlesen

  • Carsten Sebastian Henn Vino Diavolo

    Eifel Krimi

    Die prachtvollen Martinsfeuer auf den Hügeln rund um Ahrweiler sind noch nicht erloschen, da wird bei der Eisweinlese am Kloster Calvarienberg eine Leiche gefunden: Julius Eichendorffs schärfster Konkurrent – tiefgefroren in einem Block Eis. Schnell gerät der Chef der »Alten Eiche« unter Mordverdacht. Zu allem Unglück kann er sich wegen eines ausgewachsenen Vollrauschs in der Tatnacht an nichts erinnern. Julius versucht verzweifelt, seine Unschuld zu beweisen, doch seine Chancen stehen schlechter als die eines Eiswürfels in der Hölle.

    Eine fesselnde Kriminalgeschichte, skurrile Charaktere und kulinarische Geheimnisse, abgeschmeckt mit einer guten Prise Humor- feinste Krimikost à la Carsten Sebastian Henn.

    weiterlesen

  • Dennis Vlaminck Reliquiem

    Ein Krimi aus dem Mittelalter

    März 1181: Tausende Pilger strömen in das tief verschneite Köln, um Ostern zu feiern, da versetzt ein Reliquiendieb die Stadt in Aufregung. Im Dom ersticht er einen Priester, in der Kirche der heiligen Jungfrauen erschlägt er eine Kanonisse. Unter Verdacht gerät der französische Mönch Imbert von Grandmont. Um seine Unschuld zu beweisen, macht sich Imbert gemeinsam mit Jaspar, dem jungen Gebeingräber vom Ursula-Acker, auf die Suche nach dem wahren Mörder. Schon bald befinden sich die beiden mitten in der Jagd nach der heiligsten Reliquie der Welt. Doch die Zeitdrängt: Der Mörder schlägt wieder und wieder zu.

    weiterlesen

  • Jutta Mehler Schadenfeuer

    Roman

    Nordöstlich der Donau, unter den Vorbergen des Bayerischen Waldes, liegt das Ein-paar-Hundert-Seelen-Nest Klausenstetten. Das Dorfleben ist geprägt von Frömmigkeit und Glauben, am meisten jedoch von Aberglauben. Die Dörfler wohnen, arbeiten und feiern hier seit Jahrzehnten in zänkisch-kontroverser Eintracht; sie sind stur, engstirnig und traditionsbesessen. Paula ist anders. Paula denkt selbständig, ist klug, empfindsam und realistisch – aber sie fühlt auch empathisch, hört und sieht, was anderen verborgen bleibt. Paula beschäftigt sich mit der uralten Kräuterkunde, mit Numerologie und befragt die Tarot-Karten. Doch wenn Entscheidungen zu treffen sind, fragt sie ihren Verstand. Paula ist unvereinbar mit der heimischen Wesensart, und doch ist sie unentbehrlich für das Dorf.
    Eine Frau zwischen Aberglaube und Autonomie - spannende Zeitgeschichte.

    weiterlesen

  • Edgar Noske Himmel über Köln

    Köln Krimi Classic

    Köln, Mai 1968. Leo Saalbach ist völlig abgebrannt. Da kommt ihm das Angebot seines väterlichen Freundes gelegen, die mit ihrem Freund durchgebrannte minderjährige Tochter eines Kölner Bankiers aus Frankreich zurückzuholen. Ein scheinbar einfacher Job und leicht verdientes Geld. Zunächst geht auch alles glatt – bis Leo in einer Villa an der Côte d?Azur neben einer Leiche aus tiefer Bewusstlosigkeit erwacht. Der neue Noske: spannend, humorvoll, souverän.

    weiterlesen

  • Oliver Buslau Neandermord

    Der Bergische Krimi

    Alles hätte so gut laufen können: Der Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott genießt den Sommer, schnüffelt ein wenig einer untreuen Ehefrau nach, fährt ins idyllische Neandertal - und wird ganz in die Nähe der Fundstelle des berühmten Frühmenschen Zeuge eines Mordes. Ein Wettlauf mit der Polizei beginnt: eine atemberaubende Jagd durch das Bergische Land.

    weiterlesen

  • Heribert Stragholz Mein erstes schwäbisches Büchle

    Bücher übers Schwabenland gibt es viele, doch keines für die Kleinsten. Aber wir meinen, auch und gerade sie haben ein Recht auf ihr Büchle. Also füllen wir diese Lücke und präsentieren »Mein erstes schwäbisches Büchle« auf Hartpappe. Die Grundausstattung eines jeden schwäbischen Kinderzimmers wird um ein wichtiges Utensil erweitert. Von der Schwäbischen Eisenbahn zum Cannstatter Volksfest, von Spätzle zur Brezel - hier ist alles drin, was auch kleinste Schwaben mögen.

    weiterlesen

  • Britt Reißmann Der Traum vom Tod

    Stuttgart Krimi

    Eine junge Frau liegt tot im Eckensee vor der Stuttgarter Oper. Versuche, das Opfer zu identifizieren, führen die Mordkommission in das Milieu der Fantasy-Rollenspiele, dem die Tote angehörte, und schließlich zu einem Mediziner, der eine fragwürdige Heilmethode praktiziert. Thea Engel kommt im Laufe ihrer Ermittlungen dem schrecklichen Geheimnis einer Familie auf die Spur, das unausweichlich in einem Drama endete. Ein Kriminalroman, der die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit auföst.

     

    Gewinnertitel des DeLiA Literaturpreises 2009 für den besten deutschsprachigen Liebesroman des Vorjahres

    weiterlesen

  • Hannes Nygaard Todesküste

    Hinterm Deich Krimi

    Auf dem Heider Marktfrieden, dem historischen Fest Dithmarschens, wird ein Mann getötet. Kriminalrat Lüder Lüders vom polizeilichen Staatsschutz in Kiel schaltet sich ein, da die außergewöhnliche Mordmethode auf einen politischen oder terroristischen Hintergrund schließen lässt. Als in der Husumer Marienkirche ein weiteres Opfer gefunden wird, bildet Lüders mit Oberkommissar Große Jäger ein Team, um den Geist zu jagen, dessen grauenvolles Aussehen jeden Zeugen erstarren lässt.

    weiterlesen

  • Hannsdieter Loy Rosen für eine Leiche

    Oberbayern Krimi

    Zwei Tote werden in einem Ausflugskahn an den Strand des Chiemsees getrieben. Direkt vor die Füße von Kriminalrat a.D. Joe Ottakring, dem früheren Chef der Münchner Mordkommission. Eigentlich wollte Ottakring nichts mehr zu tun haben mit unbekannten Leichen. Er ist genug beschäftigt mit den beiden Frauen, die ihm den Schlaf rauben. Doch der Fall lässt ihn nicht los.

    weiterlesen

  • Peter Freudenberger Stiller und die Tote im Bus

    Main Krimi

    Im morgendlichen Linienbus nach Aschaffenburg stirbt die als bösartig bekannte Hedda Kunkel - umgebracht mit dem Gift der »Braunen Witwe«. Der mutmaßliche Mörder der 74-Jährigen ist schnell ausgemacht: ihr Ex-Schwiegersohn Max Schwind. Doch den Journalisten Paul Stiller beschleichen Zweifel an dessen Täterschaft. Er gerät in einen Strudel irritierender Gefühle und abenteuerlicher Ereignisse - bis sein eigenes Leben bedroht ist.

    weiterlesen

  • Alfred Hellmann Vor den Hymnen

    Berlin Krimi

    Im Grunewald wird ein ehemaliger Kaufhauserpresser erschossen. Viktor Land und Irina Heinrichs von der Mordkommission finden heraus, dass jemand systematisch gegen Produkterpresser vorgeht. Alles deutet auf die Täterschaft einer Gruppe hin - möglicherweise eines Spezialeinsatzkommandos der Polizei. Die Behörden mauern, die Gefahr ist spürbar. Aber es ist schwer, jemanden unter Kontrolle zu halten, der zunehmend außer sich gerät.

    weiterlesen

  • Martin Conrath Der Schattenreiter

    Saarland Krimi

    Auf eine Rechtsanwältin zu Pferd wird ein Mordanschlag verübt - die Tat des Pferderippers, der im Saarland umgeht. Hauptkommissar Bremer will es so genau eigentlich gar nicht wissen: Er hat panische Angst vor Pferden. Und trotzdem wird er zu Ermittlungen im Reitstall vergattert. Zunächst fischt er im Trüben, doch dann führt ihn ein weiterer Mord auf die richtige Spur - und in einen Fall, der seine Weltsicht verändert.

    weiterlesen

  • Markus Guthmann Weinstraßenmarathon

    Pfalz Krimi

    Wieder einmal bereitet der Edelwinzer Achim Hellinger seinem Freund, Staatsanwalt Dr. Benedikt Röder, Kopfzerbrechen: Beim gemeinsamen Marathonlauf entlang der frühlingserwachten deutschen Weinstraße kippt der renommierte Historiker Dr. Hoffmann tot um. Dumm ist, dass die Frau des Historikers die Geliebte des Winzers ist und dieser unter Verdacht gerät. Und wie passen der fünf Jahre zurückliegende Mord an einem Landwirt, ein deswegen verurteilter polnischer Erntehelfer und ein mysteriöses keltisches Grab in den Fall?

    weiterlesen

  • Iris Schlüter Marie im Hänneschen

    Erstlesebuch

    Marie ist neidisch auf ihre beste Freundin: Anstatt mit Marie zu spielen, geht sie mit ihrer Patentante ins Hänneschen-Theater. Da wäre Marie jetzt auch gern! Der Nachmittag wird aber doch viel spannender als erwartet. Mit Hilfe einer selbst gebrauten Zauberlimonade gelingt es Marie, Marienkäfer zum Sprechen zu bringen und ihren großen Bruder für einen abenteuerlichen Plan zu gewinnen, der letztendlich ans Ziel ihrer Wünsche führt.

    weiterlesen

  • Barbara Meyer Im Schatten des Doms

    Historischer Kriminalroman

    Paderborn im Jahr 1611. Bischof Dietrich von Fürstenberg rekatholisiert die Stadt, und dies mit nicht gerade zimperlichen Mitteln. Als ein Mord geschieht, gerät der junge Advokat Diether Meschede unter Verdacht. Um nicht als Ketzer ausgewiesen zu werden, versucht er, den wahren Mörder zu finden. Doch das ist nicht so leicht in der Domstadt, in der fast jeder »eine Leiche im Keller« hat. Bevor er ahnt, wer hinter allem steckt, muss noch ein Mensch sterben.

    weiterlesen

  • Jürgen Müller »Willkommen, Bienvenue, Welcome...« Politische Revue-Kabarett-Varieté in Köln 1928-1938

    Schriften des NS-Dokumentationszentrums, Band 14

    Politische Revue, politisch-literarisches Kabarett und Varieté: Die Kleinkunst gehörte in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts zur Alltagskultur in Köln. Das Buch gibt einen Einblick in diese zeitgenössische Abendunterhaltung und zeigt auf, wie sie sich unter NS-ideologischen Vorzeichen veränderte und wie die Politik zunehmend gegen Spieltruppen und Künstler vorging: von Auftrittsverboten bis hin zur KZ-Einweisung und Ermordung.

    Begleitbuch zur Ausstellung im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln vom 30. Januar bis zum 31. August 2008

    weiterlesen

  • Carsten Sebastian Henn Jürgen von der Lippe liest
    In Dubio Pro Vino

    Kulinarischer Kriminalroman

    Unruhe im beschaulichen Ahrtal: nur noch wenige Tage bis zur Wahl der neuen Weinkönigin. Unter den Anwärterinnen bricht ein Ringen um die begehrte Krone aus. Plötzlich wird es blutiger Ernst - eine der jungen Frauen wird ermordet. Sternekoch Julius Eichendorff ermittelt dieses Mal von Sinzig bis Altenahr, im Winzermilieu, in psychologische Massagepraxen und sogar im alten Rom...

    weiterlesen

  • Peter Meisenberg Gerd Köster liest
    Schwarze Kassen

    Kommissar Löhr

    Kommissar Löhrs erster Fall als Hörbuch

     

    Ist es Zufall, dass ausgerechnet Hauptkommissar Jakob Löhr vom KK11 – der Kölner Mordkommission – immer mit der Aufklärung der spektakulärsten Kölner Kriminalfälle beauftragt wird? Gerade Löhr, der doch wirklich Wichtigeres zu tun hat, als akribische Spurensuche zu betreiben und Aktenvorgänge abzuheften? Löhr nämlich ist in erster Linie Familienmensch, hat sein Herz und seine Zeit ganz den Nöten seiner verzweigten, durch und durch kölschen und deshalb nicht ganz unkomplizierten Verwandtschaft gewidmet. Da brennt es mal wieder an allen Ecken und Enden. Und ausgerechnet jetzt führt ihn die Leiche eines im Rheinauhafen gefundenen Domprobstes in die finsteren Verliese des Generalvikariats, das von einer ebenso finsteren Dachdecker-Mafia um zwanzig Millionen betrogen wurde! Wenn Löhr nicht über eine gehörige Portion kriminalistischer Intuition und seinen zuverlässigen und fleißigen Kollegen Rudi Esser verfügen würde – der Fall bliebe ungelöst und begraben im Giftschrank des Generalvikariats.
    Der erste Krimi mit dem kölschen Kommissar Löhr, gelesen von Musiker Gerd Köster.

    weiterlesen

  • Die Engel im himmlischen Allgäu

    Geschenkbuch

    In Klöstern oder kleinen Kapellen, an der Kanzel oder im Chorraumgewölbe, als Skulptur oder Gemälde – man findet Engel schier überall. Das Geschenkbuch »Die Engel im himmlischen Allgäu« zeigt Engel vom 15. Jahrhundert bis heute. Die ausgewählten Texte, zum Teil von Autoren aus dem Allgäu, ergänzen die Abbildungen harmonisch. Ein wunderbares Geschenkbuch zum Schmökern in besinnlichen Stunden.

    weiterlesen

  • Heribert Stragholz Mein erstes Syltbuch

    Auch die allerkleinsten Sylter haben ein Recht auf ihr Heimat-Buch. Wir tun etwas gegen den Mangel an regionalen Bilderbüchern und präsentieren hier und heute »Mein erstes Syltbuch« auf Hartpappe. Damit wird die Grundausstattung für jeden Kinderwagen um ein wichtiges Utensil erweitert.

    weiterlesen

1 2 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

·