»Senkrecht stehen bleiben«

 

Martin Rüther

»Senkrecht stehen bleiben«

Wolfgang Ritzer und die Edelweißpiraten. Unangepasstes Jugendverhalten im Nationalsozialismus und dessen späte Verarbeitung

Martin Rüther

»Senkrecht stehen bleiben«
Wolfgang Ritzer und die Edelweißpiraten. Unangepasstes Jugendverhalten im Nationalsozialismus und dessen späte Verarbeitung

Schriftenreihe des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln, Band 21

(mit Beiträgen von Irmi von Eckardstein und Sonja Schlegel)

Mit ca. 120 farbigen und Schwarz-Weiß- Abbildungen

Gebunden

17 x 24 cm

296 Seiten

ISBN 978-3-95451-605-6

Euro 29,95 [D] , 30,80 [AT]

Wolfgang Ritzer war Edelweißpirat in Köln, wurde Ende 1942 verhaftet und entkam dem Gefängnis nur durch seine Einberufung zum Arbeitsdienst und zur Wehrmacht. Sein Weg zu und sein Leben mit den Edelweißpiraten werden hier – ergänzt um zahlreiche Abbildungen geschildert. Ihre besondere Spannung bezieht die Untersuchung daraus, dass sie sich auch mit Wolfgang Ritzers Rolle in der »Kölner Kontroverse« der 1980er Jahre auseinandersetzt, in der die Frage diskutiert wurde, ob die unangepassten Jugendlichen der Kriegszeit Widerstand geleistet hätten oder ob sie Kriminelle gewesen seien.

Autorenportrait

  • Martin Rüther

    Martin Rüther, Jahrgang 1957, ist seit 1988 wissenschaftlicher Mitarbeiter am NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln. Neben zahlreichen Veröffentlichungen zur Kölner Stadtgeschichte forscht, schreibt und publiziert er auch zu anderen – nicht-kölnischen – zeitgeschichtlichen Themen und ist mit verschiedenen Projekten in der weiten Welt des Internets aktiv.

    mehr über diesen Autor

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Diese Titel könnten
Ihnen auch gefallen:

  • Todesfabrik Auschwitz
  • Bilder einer Stadt im Nationalsozialismus
  • Siegen für den Führer
  • Der Kölner Karneval in der Zeit des Nationalsozialismus
  • »Uns verschleppten sie nach Köln…«
·