Region Nordrhein-Westfalen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

  • Bernd Imgrund, Thilo Schmülgen 111 Kölner Kneipen, die man kennen muss

    111 süffige Geschichten über Kölner Traditionslokale - vom kölschen Brauhaus über die Weetschaff op d'r Eck und die Veedelskneipe bis hin zum altgedienten Szenetreff. Hier geht es nicht um Gastrokritik, nicht um Kölsch-Preise und die Qualität der Rotweinsauce, sondern um Fragen wie: Was hat der Schwazze Köbes mit der »Liz Taylor von Ehrenfeld« zu tun? Wo trank man sein Feierabendbier mit blutverschmierter Schürze? Und führt ein Weg von der blauen Muschel in die Kammer des Schreckens?
     

    weiterlesen

  • Paul Kohl Nacht über Köln

    Köln Krimi Classic

    Köln 1955: Die Leiche eines prominenten Bauunternehmers wird in der Baugrube des neuen Opernhauses entdeckt. Selbstmord, entscheidet die Kripo und beschließt, nicht zu ermitteln. Da taucht ein Kriegsheimkehrer im Kommissariat auf und macht eine verhängnisvolle Aussage. Der ehemalige Gauleiter von Köln, der im Hintergrund noch immer die Fäden zieht, ordnet an: Der Mann muss »fottjemaat« werden. Doch da sind der junge Journalist vom Stadt-Anzeiger und der Kriminalassistent, die den Deckel vom Topf der braunen Suppe nehmen. Nun wird es auch für sie gefährlich – lebensgefährlich.

    weiterlesen

  • Peter Meisenberg Kölsch Poker

    Kommissar Löhr

    Kommissar Löhrs sechster Fall

     

    Onkel Heinz ist in die Fänge der albanischen Wett-Mafia geraten, und Kommissar Löhr bleibt nichts anderes übrig, als ihm aus der Patsche zu helfen. Seine Recherchen führen ihn tief in die Geheimnisse der Rhein-Bank, deren blühende Geschäfte eine kleine ehrenwerte Gesellschaft reich und reicher, die Stadt aber immer ärmer machen. Als der Vorstandssprecher der Bank ermordet aufgefunden wird, gerät Löhr selbst in Verdacht. Um den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, muss er Hilfe von Leuten annehmen, die er bisher nur als Feinde kennengelernt hat.

    weiterlesen

  • Edgar Franzmann Der Richter-Code

    Köln Krimi

    Georg Rubin, Kölns ehrgeizigster Journalist, erfährt bei den Ermittlungen zu einem Mordfall, dass im Richter-Fenster des Kölner Doms eine verschlüsselte Botschaft versteckt ist. Soll der Dom zerstört werden? Wer sind die Täter, islamische Fundamentalisten oder christliche Pius-Brüder? Und was liegt wirklich unter dem eingestürzten Stadtarchiv begraben? Rubin gerät in einen Sumpf von Tod und Korruption, aber er riskiert alles, um den »Richter-Code« zu entziffern und die finale Katastrophe zu verhindern.

    weiterlesen

  • Oliver Buslau Altenberger Requiem

    Der Bergische Krimi

    Der Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott hat es endlich zu einem angenehmen Job gebracht: Für freie Unterkunft und ein ordentliches Honorar soll er das Haus eines Freundes in Wülfrath hüten. Doch dann kommt alles anders: Auf einer Rätsel-Rallye durchs Bergische Land stolpert er zusammen mit der geheimnisvollen Yvonne über eine Leiche in der Nähe des Altenberger Doms. Schnell steckt Rott mittendrin in einem Fall, der ihm nicht nur als Detektiv einiges abverlangt: Der sympathische Privatschnüffler von der Wupper ist bis über beide Ohren verliebt ...

    weiterlesen

  • Köln Buch: Mach es selbst

    Köln mal ganz anders, von dir selbst gestaltet: Mit diesem Köln Buch kannst du dein Bild der Stadt selbst kreieren. Geh mit dem Buch durch Köln, setz dich mit ihm in dein Zimmer oder an den Rhein, häng damit in einer Kneipe rum. Sprich mit deiner Stadt, male sie, liebe sie, verfluche sie, bastle, klebe, krame in den tiefsten Ecken deines Gedächtnisses ... Dein Buch gibt dir immer wieder Ideen – bis es fertig ist.
    Und am Ende ist es ganz schön dick, dein Köln Buch, und alles hast du selbst gemacht. Es ist ein absolutes Unikat, es gibt das Buch nur ein einziges Mal! Mach dir dein KölnBuch selbst!

    weiterlesen

  • Cologne during National Socialism A short guide through the EL-DE House

    This short guide gives you a brief introduction to the history of Cologne during the era of National Socialism and is a handy and helpful guide to the Gestapo prison memorial and the permanent exhibition 'Köln im Nationalsozialismus' (Cologne during National Socialism). This book tells you about the history of EL-DE House and the activities of the NS Documentation Centre.

    weiterlesen

  • Jens Baumeister Karneval für Imis

    Köln Bibliothek

    Als Nicht-Kölner hat man zu Karneval zwei Möglichkeiten: ganz schnell die Stadt verlassen oder mitfeiern. Aber wie feiert man eigentlich mit? Und wo? Prunk-, Trunk- oder Stunksitzung? Wo kriegt man in letzter Minute noch ein Kostüm her? Und warum machen die Kölner das alles überhaupt? Das Buch für alle, die schon immer richtig Karneval feiern wollten, aber nie wussten, wie das geht. Jede Menge Tipps und Infos zu Kneipen, Kostümen, Sitzungen und Umzügen. Vom Schunkeln in Sülz bis zur KVB-Karnevals-Kurzanleitung, mit Interviews wichtiger Kölner Karnevalsgrößen sowie ausführlichem Serviceteil zu allem, was sonst noch zum Karneval gehört.
    Karneval für Imis

    weiterlesen

  • Bernd Imgrund, Nina Osmers 111 Orte im Kölner Umland, die man gesehen haben muss

    Waren Sie schon einmal im jahrhundertealten Liqueur-Keller auf dem Siegburger Michaelsberg? Oder im Pferdestall-Café des verwunschenen Türnicher Wasserschlosses? Wie kommt eine Panzerwaschanlage in die Wahner Heide bei Troisdorf-Altenrath? Warum ähnelt der Gymnicher Rittaltar dem Brandenburger Tor? Welch seltsamer Ort mag sich hinter dem zungenbrecherischen Namen Qwertzuiopü verbergen? Und wie kommen Korallenriffs nach Bergisch Gladbach? Spannende Fragen, die dieses Buch auf unterhaltsame und informative Art beantwortet. 111 Orte um Köln herum, das heißt 111 Entdeckungen in Pulheim und Frechen, in Wesseling und Brühl, in Rösrath und Bergisch Gladbach, in Dormagen und Leverkusen.

    weiterlesen

  • Köln im Nationalsozialismus Ein Kurzführer durch das EL-DE-Haus

    Dieser Kurzführer bietet eine kompakte Einführung in die Geschichte Kölns in der NS-Zeit und ist ein handlicher Begleiter durch die Gedenkstätte Gestapogefängnis und die Dauerausstellung »Köln im Nationalsozialismus«. Der Band behandelt zudem die Geschichte des EL-DE-Hauses und die Arbeit des NS-Dokumentationszentrums.

    weiterlesen

  • Thomas Hesse, Renate Wirth Die Eule

    Niederrhein Krimi

    Ein Lkw-Fahrer rast in eine Pilgergruppe. Was nach einem tödlichen Unfall aussieht, entwickelt sich zu einem aufsehenerregenden Mordfall – und was wie die Folgen eines Machtkampfs innerhalb einer Sekte wirkt, hat seinen Ursprung 30 Jahre zuvor in deutsch-deutscher Geschichte und führt Kommissarin Karin Krafft, unterstützt von der klugen »Eule«, aus dem tiefen Westen geradewegs ins thüringische Erfurt. Dort verriet einst die Tochter ihren größten Feind an die Stasi – es war ihr eigener Vater. Raffinierte Rache, Verrat am Verräter oder späte Sühne – am Niederrhein zwischen Wesel und Xanten, Kevelaer und Moers, Dinslaken und Hamminkeln findet sich die Lösung eines ebenso bewegenden wie bemerkenswerten Falls.

    weiterlesen

  • Barbara Meyer Mord auf Libori

    Ostwestfalen Krimi

    Paderborn im Ausnahmezustand: Die Libori-Kirmes verwandelt die Stadt neun Tage lang in eine einzige Festmeile. Der Duft von gebrannten Mandeln wetteifert mit dem des Weihrauchs, der zu Ehren des Stadtheiligen reichlich verbrannt wird. Doch ausgerechnet im riesigen Weihrauchfass vor dem Dom wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein missglückter Exorzismusversuch, meint die Polizei; so etwas komme in Paderborn vor, und Indizien gäbe es auch. Therese Urban kennt die Tote und vermutet andere Motive. Zusammen mit Kirmesbeschicker Uwe bringt sie Licht in düstere Intrigen.

    weiterlesen

  • Rudolf Jagusch Todesquelle

    Vorgebirgs Krimi

    Im Herzen von Bornheim geht die Angst um. Der alteingesessene Besitzer der Felsquelle wird tot aufgefunden. War es Mord oder nur ein Unfall? Der Kölner Kommissar Stephan Tries nimmt die Ermittlungen auf und gerät dabei immer mehr in einen Strudel aus kriminellen Machenschaften, Korruption, Leidenschaft und menschlichen Tragödien. In diesem Fall stößt allerdings auch er an seine persönlichen Grenzen.

    weiterlesen

  • Elke Pistor Gemünder Blut

    Eifel Krimi

    Kneippen, Kuren, Kopf freimachen. Das, in dieser Reihenfolge, hat Kommissarin Ina Weinz im Sinn, als sie Köln den Rücken kehrt und zu Vater und Bruder in ihre alte Eifelheimat Gemünd zieht. Aber der beschauliche Kneippkurort hat für Ina mehr zu bieten. Ein neuer Liebhaber, ein toter Professor und ihr Gespür für die schwarzen Schatten der scheinbaren Idylle lassen ihr keine andere Wahl. So findet sie sich unvermittelt in der Rolle wieder, die sie doch eigentlich hinter sich lassen wollte – als Ermittlerin in einem Mordfall.

    weiterlesen

  • Detlef Rick Melaten Gräber erzählen Stadtgeschichte

    Aktualisierte Neuausgabe

    Kaum ein Friedhof ist auch über die Stadtgrenzen hinaus so bekannt wie der Melatenfriedhof. 2010 feiert der erste Kölner Zentralfriedhof 200-jähriges Bestehen. Dieses Buch ist ein spannender Führer zu den interessantesten Gräbern und liefert nicht nur Informationen zu Geschichte und Persönlichkeiten, sondern ist auch ein Spaziergang durch 200 Jahre Stadtgeschichte.

    weiterlesen

  • Martin Schüller Kunstblut

    Düsseldorf Krimi

    Jo Kants erster Fall.
    Tiberius Josephus Kant von Eschenbach alias Jo Kant ist der beste und eleganteste Privatdetektiv der Stadt, und es verdirbt ihm durchaus den Tag, als ein Mann durch eine geschlossene Glastür gesprungen kommt und ihn mit vorgehaltener Pistole zu seinem Chauffeur macht – zumal nicht nur die Polizei diesen Mann für einen Mörder hält.
    Doch schon am nächsten Morgen liegt die Leiche des Mannes in einer Baugrube, und als der Oberbürgermeister bei einem Empfang im Ständehaus Opfer eines Amokläufers wird, findet sich Jo plötzlich im Brennpunkt zwischen Polizei, japanischen Gangstern und einem kunstbesessenen Serienkiller: einem ungemütlichen Ort, an dem er nicht begraben sein möchte – und Jo hat nicht vor abzuwarten, bis es soweit ist. Jo Kant ist hardboiled élégance: ein Schnüffler, der so hart austeilt wie er einsteckt und seine Halbautomatik so gut beherrscht wie die Harfe, die in seinem Musikzimmer steht. Ein Mann, der auf guten Geschmack Wert legt, was ihn nicht davon abhält, in Schlammlöcher zu springen – sofern es der Wahrheitsfindung dient – und der dabei weder seinen Stil noch seinen Humor verliert.

    weiterlesen

  • Reinhard Rohn Kölnisch Wasser

    Köln Krimi

    Hauptkommissar Jan Schiller wird frühmorgens zum Rheinauhafen gerufen. Eine Leiche soll dort im Wasser treiben, doch was man herausfischt, ist nicht mehr als ein Holzbein, das offenbar zu einer sehr alten Puppe gehört. Wenig später aber geht es um einen echten Mord. In einem Apartmenthaus in Köln-Mülheim wurde die junge Prostituierte Eva Engels erschossen aufgefunden. Doch nicht nur Schiller will den Mord aufklären, sondern auch Evas faszinierend schöne Schwester Regina. Während Schiller noch versucht, ihr den gefährlichen Alleingang auszureden, wird der engste Freund der Toten erhängt in seiner Wohnung entdeckt...

    weiterlesen

  • Barbara Meyer Mord im Hochstift

    Historischer Kriminalroman

    Ist Hermanna von Albrock eine Mörderin? Selbst der Paderborner Advokat Diether Meschede ist davon überzeugt. Oder ist sie gar eine Hexe, wie der Pfarrer und mit ihm die Freunde des Mordopfers Lubbert von Zinsdorf sagen? Der allerdings hatte sich bei vielen unbeliebt gemacht, denn von Zinsdorf, neuer Herr auf Albrock, war als Halsabschneider und Leichtfuß bekannt. Verbündete findet Hermanna in der Badefrau Leonore Theodor und dem Stiftsherrn Friedrich Baer. Sie helfen ihr, der doppelten Gefahr zu entgehen, und setzen dafür sogar ihre Freundschaft mit Diether aufs Spiel.

    weiterlesen

  • Peter Kersken Im Schatten der Zeche

    Historischer Kriminalroman

    Juni 1912. Im Ruhrgebiet ist der Streik der Bergarbeiter gescheitert. Gaukler und Schausteller halten in Sterkrade Einzug. Am Vorabend der traditionellen Fronleichnamskirmes liegen im Schatten der Zeche zwei Tote, ein junger Bergmann und ein kleinwüchsiger Artist. Was verbindet die beiden Männer? Kriminalwachtmeister Zomrowski sieht sich im Wohnwagenlager der Kirmesleute um, ermittelt in der Zechensiedlung Dunkelschlag und reist sogar mit der preußischen Staatseisenbahn nach Bonn. Das Dienstmädchen Lise verwirrt ihn - und der Hauptmann von Köpenick bringt ihn auf die entscheidende Idee.

    weiterlesen

  • Thomas Roth »Verbrechensbekämpfung« und soziale Ausgrenzung im nationalsozialistischen Köln Kriminalpolizei, Strafjustiz und abweichendes Verhalten zwischen Machtübernahme und Kriegsende

    Schriften des NS-Dokumentationszentrums, Band 15

    Der »Kampf« gegen »Verbrecher« und gesellschaftliche Randgruppen war ein wichtiges Politikfeld des NS-Regimes. Das Buch zeigt am Beispiel Kölns, welche Bedeutung »Verbrechensbekämpfung« und soziale Ausgrenzung für die Herausbildung der nationalsozialistischen »Volksgemeinschaft« hatten und welche Rolle Kriminalpolizei und Strafjustiz in der NS-Diktatur spielten. Es untersucht das Verhältnis der Bevölkerung zur NS-Kriminalpolitik, beleuchtet die Perspektive der Betroffenen und wirft einen genaueren Blick auf die verschiedenen Formen von Kriminalität im »Dritten Reich«.

    weiterlesen

  • Sonja Endres Zwangssterilisation in Köln 1934–1945

    Schriften des NS-Dokumentationszentrums, Band 16

    Etwa vierhunderttausend Menschen wurden während des »Dritten Reiches« zwangssterilisiert, weil sie in den Augen der nationalsozialistischen Rassenhygieniker »minderwertig« waren und der Schaffung eines »gesunden und leistungsfähigen Volkskörpers« im Wege standen. Dieser Band untersucht erst mals auf breiter Quellenbasis die Durchführung des »Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses« in Köln, das am 1. Januar 1934 in Kraft trat. Im Fokus der Studie stehen sowohl die Funktionsweise des »erbbiologischen« Erfassungssystems als auch die Entscheidungs- und Beurteilungsverfahren, die in den meisten Fällen zu einer Zwangssterilisation führten.

    weiterlesen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

·