Kein Tag für Helden

 

Christoph Ernst

Kein Tag für Helden

Christoph Ernst

Kein Tag für Helden

Elbkrimi

Broschur

13,5 x 20,5 cm

304 Seiten

ISBN 978-3-89705-587-2

Euro 9,90 [D] , 10,20 [AT]

Der charismatische Schriftsteller Walther Weiden wird anonym beschuldigt, den größten Erfolg seiner Karriere einem von den Nazis vertriebenen Exil-Autor gestohlen zu haben. Jacob Fabian soll sie Sache klären.
Die Spur führt über die Provence nach Marseille. Dort geschehen bizarre Dinge. Fabian wird in einen Unfall verwickelt und muss fliehen. Zurück am Ausgangspunkt stößt er auf mörderische Verstrickungen, die bis in die frühe Nachkriegszeit reichen. Er begreift, nicht nur er selbst, auch seine Familie schwebt in tödlicher Gefahr.

Autorenportrait

  • Christoph Ernst

    Christoph Ernst, geboren 1958 in Hamburg, studierte Geschichte in Hamburg und New York. Nach längerem Berlinabstecher lebt er heute in Hamburg und in Klein Zecher als freiberuflicher Autor, Maler und Dozent für fiktionale Erzähltechniken. Er ist Mitglied der Hamburger Autorengruppe »Tippgemeinschaft«.

    mehr über diesen Autor

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Diese Titel könnten
Ihnen auch gefallen:

  • Commissario Pavarotti kam nie nach Rom
  • Der Jude, der Nazi und seine Mörderin
  • No one rides for free
  • Kohle, Karnickel und ein Koffer voller Geld
  • Tod am Semmering
·