Für die Freiheit von Hamburg

Silke Urbanski

Für die Freiheit von Hamburg

Silke Urbanski

Für die Freiheit von Hamburg

Ein Krimi aus dem Mittelalter

Broschur

13,5 x 20,5 cm

432 Seiten

ISBN 978-3-89705-857-6

Euro 11,90 [D] , 12,30 [AT]

1410 – Der ehemalige Henker der Stadt Hamburg hat sich in ein Kloster zurückgezogen, doch als ein Ratsherr umkommt und sein Freund Johann in Gefahr gerät, lässt er sich auf ein Abenteuer ein. Bald führt ihn der Freundesdienst nach Polen und Litauen, mitten in den Krieg des Deutschen Ordens, zu dem er in seiner Jugend gehörte. Die Begine Elisabeth, die ihn liebt, hält nichts mehr in ihrem Konvent, sie folgt ihm in die Fremde. Währenddessen häufen sich in Hamburg unerklärliche Vorgänge: Wer sind die beiden unheimlichen Gestalten, die ein Haus im armen Kirchspiel Jacobi mit Folter und Kindesentführung heimsuchen?

Silke Urbanski schafft es in diesem Kriminalroman einmal mehr, den Leser ins Mittelalter eintauchen zu lassen und mit gewohnt niveauvollem Stil zu fesseln.

Autorenportrait

  • Silke Urbanski

    Silke Urbanski, geboren 1964 in Hamburg, ist promovierte Mittelalterhistorikerin mit den Schwerpunkten Kloster-, Hanse- und Wirtschaftsgeschichte. Sie wohnt in Hamburg.

    mehr über diese Autorin

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Diese Titel könnten
Ihnen auch gefallen:

  • Die Abtei der hundert Täuschungen
  • Der Richter der letzten Dinge
  • Hamburg 2019 - Abreißkalender
  • 111 Orte für Kinder in Hamburg, die man gesehen haben muss
  • Hamburg meine Perle
·