Flucht vor dem Hakenkreuz

 

Faye Cukier

Flucht vor dem Hakenkreuz

Faye Cukier

Flucht vor dem Hakenkreuz

Schriftenreihe des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln

zahlreiche Abbildungen

Gebunden

368 Seiten

ISBN 978-3-89705-987-0

Euro 19,95 [D] , 20,50 [AT]

Faye Cukier wurde als Fanni Cukrowski in Köln geboren – als einziges Kind jüdischer Eltern, die Anfang des letzten Jahrhunderts aus Polen nach Deutschland ausgewandert waren. Die wohlsituierte Familie, die sich seit 1930 Cukier nannte, floh angesichts des wachsenden Antisemitismus im September 1938 nach Belgien. Auf abenteuerliche Weise gelang ihr immer wieder die »Flucht vor dem Hakenkreuz«, Eltern und Tochter überlebten – anders als viele ihrer Freunde und Bekannten. Mitreißend und eindringlich schildert die Autorin, wie sie mitten in der bedrohlichsten Verfolgung als junge Frau heranwächst, ihr Interesse für Sprachen und Kunst erwacht, sich geschäftliche Talente im Diamantenhandel entwickeln und sie erste Liebesbeziehungen knüpft – und vor allem, wie sie sich und ihre Eltern vor Deportation und Ermordung rettet. Ein Leben, vergleichbar mit dem von Anne Frank, jedoch mit einem glücklichen Ende.

Autorenportrait

  • Faye Cukier

    Faye Cukier wurde in Köln geboren. Sie wuchs in Köln-Mülheim auf, wo der Vater einen Metallbetrieb führte. Die jüdische Familie floh nach Belgien und überlebte die sechs Jahre dauernde Flucht. Nach dem Ende des Krieges wanderte Faye Cukier in die Vereinigten Staaten aus und arbeitete als Schauspielerin und Model. Heute lebt sie in Köln und in Philadelphia/USA.

    mehr über diesen Autor

 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Diese Titel könnten
Ihnen auch gefallen:

  • Zwangssterilisation in Köln 1934–1945
  • Das jüdische Köln
·