Das letzte Hemd

 

Volker Bleeck, Kirsten Püttjer

Das letzte Hemd

Volker Bleeck, Kirsten Püttjer

Das letzte Hemd

Niederrhein Krimi

Broschur

13,5 x 20,5

256 Seiten

ISBN 978-3-95451-010-8

Euro 9,90 [D] , 10,20 [AT]

Kurz vor der NRW-Wahl wird der Hoffnungsträger einer Partei schwer verletzt in einem Hotelzimmer aufgefunden. In Mönchengladbach brennen Nacht für Nacht Autos, und dann explodiert auch noch eine Lagerhalle: Es gibt Tote und Verletzte. Ein Unfall, so die Polizei, die sich vorerst um die brennenden Autos und das bevorstehende NATO-Musikfest kümmert. Das alles interessiert den pensionierten Richter Max Rosenmair eigentlich überhaupt nicht. Wäre da nicht seine Putzfrau, die jetzt weder putzt noch bügelt, weil sie sich um ihren Mann kümmert, der seit der Explosion im Koma liegt. Als Rosenmair das erste Sweatshirt überstreift, beschließt er, selbst zu ermitteln, und stößt auf einen Sumpf aus Gier, Macht und politischer Doppelmoral.

Autorenportrait

  • Volker Bleeck

    Volker Bleeck, geboren und aufgewachsen am Niederrhein, studierte Germanistik und Geschichte in Düsseldorf und arbeitet seit 1992 in Hamburg als Redakteur im Bereich Film und Fernsehen. 2008 erschien sein Comedy-Sachbuch »Kommen wir nun zu etwas völlig anderem – 40 Jahre Monty Python«. »Bis zum letzten Hemd« ist der zweite gemeinsame Krimi um den pensionierten Richter Max Rosenmair des Ehe- und Autorenpaars Püttjer/Bleeck, das inzwischen die Antwort auf die Frage kennt, wie man zu zweit ein Buch schreibt: genau so. Kirsten Püttjer und Volker Bleeck leben und schreiben in Hamburg und wo immer es geht.

    mehr über diesen Autor

  • Kirsten Püttjer

    Kirsten Püttjer hat in ihrem Geburtsort Hamburg Geschichte und Germanistik studiert, im Hamburger Hafen für einen Havarie-Kommissar gearbeitet und ist seit 2008 freiberufliche Texterin und Autorin. Neben Krimis schreibt sie Kurzgeschichten und Drehbücher.

    mehr über diese Autorin

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

·