Wände, die Sprechen / Walls that talk

 

Werner Jung (Hrsg.)

Wände, die Sprechen / Walls that talk

Die Wandinschriften im Kölner Gestapogefängnis im EL-DE-Haus / The wall inscriptions in the Cologne Gestapo prison in the EL-DE House

Werner Jung (Hrsg.)

Wände, die Sprechen / Walls that talk
Die Wandinschriften im Kölner Gestapogefängnis im EL-DE-Haus / The wall inscriptions in the Cologne Gestapo prison in the EL-DE House

Gebunden mit transparentem Schutzumschlag, im Einzelkarton verpackt. Sieben doppelte Ausklappseiten zur Ansicht der Zellen.

28 x 34 cm

420 Seiten

ISBN 978-3-95451-239-3

Euro 68,00 [D] , 69,90 [AT]

»Ich bitte diejenigen, die uns kennen, unseren Kameraden auszurichten, dass auch wir in diesen Folterkammern umgekommen sind.« So lautet eine von 1.800 Inschriften, die Häftlinge auf den Wänden im Gefängnis der Kölner Gestapozentrale, heutiges NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln, hinterlassen haben. Zeichen an der Wand – es sind Worte des Abschieds, des Protestes, der Verzweiflung, der Hoffnung, der Sehnsucht, der Liebe. Eine einzigartige Erinnerung an einen Gedenkort von nationalem und europäischem Rang.

Autorenportrait

  • Werner Jung

    Werner Jung wurde 1954 in Köln geboren. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Psychologie promovierte er in Geschichte. Seit 1986 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln, seit 2002 als Direktor. Werner Jung hat zahlreiche Bücher zu dem Thema NS und zur Geschichte Köln veröffentlicht und ist Herausgeber der Schriften des  NS-Dokumentationszentrums, die im Emons Verlag erscheinen.

    mehr über diesen Autor

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Diese Titel könnten
Ihnen auch gefallen:

  • No one rides for free
  • Kohle, Karnickel und ein Koffer voller Geld
  • Tod am Semmering
  • Tod im Stahlwerk
  • Roter Lavendel
·