Region Nordrhein-Westfalen

  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12 13

  • Ingo Stock 111 Orte im Teutoburger Wald, die man gesehen haben muss

    Mit zahlreichen Fotografien

    Wer glaubt, dass der Teutoburger Wald eine langweilige Hügellandschaft im äußersten Nordosten von Nordrhein-Westfalen ist, irrt nicht nur geografisch gewaltig. In dem über 100 Kilometer lange Mittelgebirgszug, der sich
    vom westfälischen Hörstel über die Südspitze Niedersachsens bis ins lippische Horn-Bad Meinberg erstreckt, lassen
    sich in einer der facettenreichsten Regionen Deutschlands sagenumwobene Felsen, uralte Kulturdenkmäler und andere denkwürdige Stätten, überraschende Aussichten, geheimnisvolle Gewässer, vergessene Pflanzen, Dinosaurierfährten und sogar ein versunkenes Wattenmeer aufspüren. Entdecken Sie außergewöhnliche Kunstwerke, einzigartige Museen und wenig bekannte Superlative.

    weiterlesen

    erscheint im Juni

  • Thomas Hesse Blutsgeschwister

    Kriminalroman

    Macht und Mord, Familie und Freundschaft, Aufstieg und Fall: Ein Mädchen verschwindet, ihre Leiche wird Monate nach der Tat an einer Rheinbrücke gefunden. Der Mord erschüttert eine ganze Region. Mehr & Weniger, Erbenermittler und Kommissar und ein Duo der unkonventionellen Art, versuchen fieberhaft herauszufinden, wer dem
    Mädchen auf dem Heimweg aufgelauert hat. Doch ein Landespolitiker legt falsche Fährten bis in hohe Kreise der Politik im Landtag. Nichts, was wie Zufall erscheint, ist Zufall. Am Ende geht der Mörder ins Netz – aber ist er auch der Täter?

    weiterlesen

    erscheint im Juni

  • Edgar Franzmann 68

    Kriminalroman

    1968 – 50 Jahre danach. Die alten Rebellen der Studentenbewegung beschließen, Köln noch einmal aufzumischen, um einen Mörder und Brandstifter zu überführen, der die Stadt mit Napalm-Anschlägen terrorisiert. Auch Georg Rubin, Chefreporter des »Blitz«, ist dem Täter auf den Fersen – die heißeste Spur führt ausgerechnet zu seinem eigenen Vater.

    weiterlesen

    erscheint im Juni

  • Barbara Becker-Jákli Der jüdische Friedhof Köln-Bocklemünd Geschichte, Architektur und Biografien

    Herausgegeben vom NS-Dokumentationszentrum Köln

    Der jüdische Friedhof in Köln-Bocklemünd wurde 1918 eröffnet, nahezu zeitgleich mit dem benachbarten städtischen Westfriedhof. Er ist der größte jüdische Friedhof in Köln und wird bis heute genutzt. Barbara Becker-Jákli stellt in diesem sehr lesenswerten Buch rund 100 Grabstätten vor und zeichnet die mit ihnen verbundenen Biografien und Familiengeschichten nach. Sie erzählt aber nicht nur von den Bestatteten, sondern auch von deren deportierten Familienangehörigen oder von Familienmitgliedern, die emigrierten und sich in der Ferne ein neues Leben aufbauen konnten. Das Buch thematisiert kulturelle, religiöse und wirtschaftliche Aspekte zum jüdischen Leben in Köln. Rund 800 und zum großen Teil bisher unveröffentlichte Abbildungen stellen den Friedhof und die Grabkultur vor und illustrieren die Biografien nachdrücklich.

    weiterlesen

    erscheint im Mai

  • Marion Kranen, Irene Schoor Kino in Köln Von Wanderkinos, Lichtspieltheatern und Filmpalästen

    Illustriertes Sachbuch

    Köln war Kinostadt, fast jedes Veedel hatte sein eigenes Filmtheater. Die Autorinnen laden ein zum spannenden »Kinospaziergang« durch die Domstadt. Sie erzählen vom ersten Kino am Augustinerplatz im Jahr 1896, führen zu Bretterbuden, Filmpalästen und Schachtelkinos und weisen den Weg zu Arthouse und Multiplex. Filmvorführer berichten von Filmriss und Kohlebogenlampen, Theaterleiter erzählen von Stars und Premieren, der großen Krise und dem Boom des Mainstream-Kinos.

    Das Buch wirft Schlaglichter auf Glanz und Magie des Kinos, auf das Sterben der Lichtspieltheater und großartige Neueröffnungen. Anregend und informativ, zudem aufwendig bebildert wird hier die lange Geschichte und Tradition des Kölner Kulturlebens bis heute nachgezeichnet. Für Cineasten, Kulturfreaks und Kinogänger eine Gelegenheit zur Wiederentdeckung – weckt es doch Erinnerungen an erste Filmlieben.

    weiterlesen

    erscheint im Mai

  • Olaf Jansen 111 Kölner Fußballorte, die man gesehen haben muss

    Mit zahlreichen Fotografien

    FC, Fortuna, Viktoria – keine Frage: Köln ist eine Fußballstadt. Aber der Ball rollt eben nicht nur bei den drei großen Clubs der Stadt. Sondern auch in Lövenich, in Europas größter Fußballhalle, auf dem Dach des Sportmuseums, in einem kleinen Stall im Kölner Zoo oder hoffentlich bald wieder vor der ältesten erhaltenen Fußballtribüne in Weidenpesch. Es lohnt sich, mal vorbeizuschauen – an den 111 Orten, die man als Kölner Fußballfan auf jeden Fall kennen sollte.

    weiterlesen

    erscheint im Mai

  • Markus Danner, Johannes Seibt 111 Orte in Leverkusen, die man gesehen haben muss

    Mit zahlreichen Fotografien von Johannes Seibt

    Immer dasselbe Kreuz: Autobahn, Brücke, Chemie, Fußball: »Kannst du einen nicht verknusen, schicke ihn nach Leverkusen ...« Dieses Buch ist der Pillenknick für LEV-Ignoranten: Es öffnet die Tür für einen liebevollen Blick um die Ecke – auf gerettete, fast schon verschwundene und abseitige Winkel einer Stadt, deren Reiz im Spannungsfeld zwischen Industrie, Kultur und Landschaft zu suchen ist. Leverkusen wurde stets neu erfunden, und doch stößt man auf Schritt und Tritt auf Orte, an denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Diese Spurensuche in der Farbenstadt erzählt davon – und von den Menschen, die die Orte lebendig machen.

    weiterlesen

    erscheint im Mai

  • Fee Bonny, Paula Döring, Natascha Rosenberg Mein erstes Jahr in Köln Babyalbum

    Dieses wunderschöne, bunte, lustige Album begleitet alle Kölner Eltern und ihr Baby durch das erste Jahr. Von der Geburt bis zum ersten Geburtstag laden die unterschiedlichsten Seiten dazu ein, die ganz persönliche Entwicklung der kleinen Kölnerinnen und Kölner kreativ festzuhalten – vom Klassiker »Mein erster Zahn« bis zu »Mein erster Karneval«. Die liebevoll-witzigen Illustrationen der spanischen Illustratorin Natascha Rosenberg machen das Album zu einem besonderen Schmuckstück.

    weiterlesen

    erscheint im Mai

  • Georg von Andechs Mitten im Revier

    Ruhr Krimi

    Ein ehemaliger Fußballer stürzt im Duisburger Forum in den Tod. In der Tasche hat er einen Zettel mit Torfolge und Ergebnis eines Bundesligaspiels, das noch gar nicht stattgefunden hat. Einen Tag später wird ein ehemaliger Mannschaftskamerad des Toten vor dem »Tiger and Turtle« tot aufgefunden, nachdem er Details über die neu gegründete »Partei aufrechter Deutscher« an die Polizei weitergegeben hatte. Hängen die beiden Todesfälle zusammen? Klaus Heppner vom Duisburger KK 11 trifft bei seiner Suche nach Antworten auf eine Tätergruppe von ungeahnter Brutalität und Skrupellosigkeit ...

    weiterlesen

    erscheint im April

  • Frank Geile Cologne Reiseführer

    Mit zahlreichen farbigen Abbildungen und Stadtteilkarten

    Köln is e Jeföhl und ein Touristenmagnet. Rund fünf Millionen Besucher zählt die Domstadt jährlich. Köln hat Ecken und Kanten und ist nicht hochglanzpoliert. Die Stadt theoretisch zu erklären ist quasi unmöglich. Man muss sie gesehen und gefühlt haben, und genau hier setzt der neue Köln-Guide an. Der Autor erzählt über die 2000-jährige Geschichte der Stadt, führt in die romanischen Kirchen und die lebendigen Veedel, durch die Gassen der Altstadt, die großzügigen Shoppingmeilen der City und an viele weitere interessante und liebenswerte Orte. Und er versorgt
    den ausländischen Besucher mit interessanten Infos, kurzweiligen Anekdoten und Einblicken, die Köln erst wirklich erfahrbar machen.

    weiterlesen

    erscheint im April

  • Maren Gottschalk Mein Köln-Buch Wissensspaß für schlaue Kinder

    Illustriertes Kindersachbuch

    Die größte Stadt in Nordrhein-Westfalen ist so vielfältig wie ihre Einwohner: sportlich, kreativ, lebensfroh und cool. Hier trifft sich die Welt seit über 2000 Jahren, hier drehen die Skater direkt neben dem Dom ihre Runden, und hier lebt die berühmteste Maus in Orange. Aber die Stadt stellt uns auch vor viele Rätsel: Wieso ist die Jungfrau im Karneval ein Mann? Warum stiegen Richmodis‘ Pferde auf den Dachboden? Und warum brauchten die Römer kein Maggi?
    »Mein Köln-Buch« nimmt Neugierige mit auf eine abenteuerliche Reise durch die thematische Geschichte einer spannenden Stadt!

    weiterlesen

    erscheint im März

  • Rüdiger Liedtke 111 Kölner Meisterwerke, die man gesehen haben muss

    Mit zahlreichen Fotografien

    Köln war in allen Epochen ein Zentrum der Kunst. Schon in der Römerzeit entstanden hier Meisterwerke. Im Mittelalter war Köln die Hauptstadt des Goldschmiedehandwerks, der Bildhauerei und Tafelmalerei. Sie war die Stadt der goldenen Kammern, der geheimnisvollen Schätze und wertvollen Reliquien. Die Kölner Malerschule gilt als einzigartig. Im 19. und 20. Jahrhundert war Köln die Stadt großer Sammler: Wallraf, Richartz, Haubrich und Ludwig, heute Schauplatz der Art Cologne und Heimat exponierter Galerien. Köln ist reich an Kunstschätzen, und jedes Meisterwerk ist auch ein Stück Stadtgeschichte. Dieses Buch ist der etwas andere Führer durch die Kunst- und Architekturszene der Stadt. Es lädt ein, herausragende und ausgefallene Highlights der Kölner Kirchen und Museen anders zu betrachten und überall in der Stadt überraschende Entdeckungen zu machen.

    weiterlesen

    erscheint im März

  • Isabella Archan Tote haben kein Zahnweh

    Kriminalroman

    Dr. Leocardia Kardiff, Zahnärztin mit Spritzenphobie, wird in den Mord an einer betuchten Witwe verwickelt. Von Neugierde und Gerechtigkeitssinn getrieben, macht sie sich auf die Suche nach dem Täter – und gerät nicht nur mit Hauptkommissar Jakob Zimmer, Ermittler mit Zahnschmerzen, in Konflikt, sondern auch selbst in Lebensgefahr. Denn der Mörder hat sie bereits im Visier...

    weiterlesen

    soeben erschienen

  • Birgit Salutzki Ruhrkälte

    Ruhr Krimi

    Kurz vor einem Fußballderby findet der Platzwart der Glückauf-Kampfbahn einen grausam zugerichteten Toten auf der roten Asche. Der Mörder entfernte dem Mann das Herz und ein Tattoo. Wenig später stirbt ein Taucher bei einer Unterwasser-Hochzeit im TauchRevier Gasometer Duisburg. Was haben ein führerloses Boot, ein Foto und ein vermisster Schüler mit den Morden zu tun? Die Ermittlungen bringen Kommissar Marius Pérez, Halbspanier und Metal-Fan, an die Grenze seiner Belastbarkeit.

    weiterlesen

    soeben erschienen

  • Peter Eickhoff, Do Hyun Kim 111 Düsseldorfer Restaurants, die man kennen muss Der andere Restaurantführer

    Mit zahlreichen Fotografien von Do Hyun Kim

    Die kulinarische Szene der Landeshauptstadt pulsiert: Zwischen den touristischen Zentren Altstadt und Medienhafen, den alternativ bestimmten Neo-Kiezen Bilk und Flingern und den bürgerlich etablierten Nobelvierteln Oberkassel und Golzheim spielen sich junge Köche die Menükarten zu und setzen gastronomische Kontrapunkte zu den Altmeistern der Sterneküche. In Düsseldorf gibt es die französischste Bistro-Szene des Rheinlands, und die neusten ethnischen Einflüsse u.a. aus Indien, Thailand, Vietnam und dem Libanon beflügeln die Küchenphantasien. Im kulinarischen Crossover finden sich überzeugte Molekularspezialisten ebenso wie die Liebhaber der reinen Lehre, die nur mit Wasser kochen wollen.

    weiterlesen

    soeben erschienen

  • Kommt gleich hinterm Dom. Das Standardwerk für Früh-Fans.

    Zum 111-jährigen Jubiläum macht die Cölner Hofbräu Früh ihren Fans ein ganz besonderes Geschenk: Nach dem ersten Band über die mehrfach ausgezeichnete Früh Kölsch-Werbung enthält dieses Buch, neben den Klassikern, auch alle Plakat-Motive der jüngeren Vergangenheit. Ein absolutes Muss für jeden Kölner und Liebhaber der wohl außergewöhnlichsten Bierwerbung Deutschlands.

     

    Die Abbildung eines leckeren Früh Kölsch in Verbindung mit einer intelligent-witzigen Headline sind das Besondere der Werbeplakate. Motive wie "Bevor es Alt wird." oder das Karnevalsmotiv "11:12 Uhr" sind legendär und zeigen, wie viel Spaß Werbung machen kann.

     

    Genießen Sie also seitenweise tolle Früh-Motive – Ihr Lieblingsplakat ist bestimmt auch dabei. Viel Vergnügen!

    weiterlesen

    soeben erschienen

  • Torsten Goffin, Carsten Sebastian Henn 111 mal lecker essen in Köln Der andere Restaurantführer

    Der Kölner isst gern, viel und gut. Und er ist offen für alles, was so auf den Teller kommt: heimische Brauhausgerichte, Currywurst, Sushi, Falafel, Kimchi, Burger oder Sterneküche. Ohne Scheuklappen – aber lecker muss es sein. Dieses Buch ist Köln zum Essen, ein Reiseführer für den Gaumen, quer durch das gesamte kulinarische Spektrum der Domstadt. Wo gibt es den besten Burger, die krosseste Pizza, die leckersten Rievkooche, das sahnigste Eis, und wo wird Essen zum Erlebnis? Restaurant-Kritiker Carsten Henn und Food-Blogger Torsten Goffin haben die Antworten. Kölner Klassiker wie das »Lommerzheim« oder das Schnitzel bei »Oma Kleinmann« dürfen dabei ebensowenig fehlen wie die Schoko-Waffel im Schokoladenmuseum oder die Kölschen Tapas im Sterne-Restaurant »La Société«.

    weiterlesen

  • Ina Knobloch Farina – Der Parfumeur von Köln

    Historischer Roman

    Johann Maria Farina, der sensible Junge, der besser riechen als sehen kann, wird zum Liebling der venezianischen Gesellschaft, denn er kreiert etwas, nach dem alle lechzen: ein Parfum, das ewige Jugend verheißt. Im Rausch der ersten Liebe ist er besessen von dem Gedanken, einen einzigartigen Duft für seine Angebetete zu schaffen, und treibt sie damit geradewegs in die Arme seines Erzfeindes. Den Abgrund vor Augen ändert er seine Rezeptur und widmet sie der Stadt, die seine Liebe rettet – und aus dem Aqua mirabilis wird das weltberühmte Eau de Cologne...

    weiterlesen

    soeben erschienen

  • Sigrid Schneider (Hrsg.) Frauen im Revier Bilderreise durch ein Jahrhundert

    Begleiten Sie uns auf eine spannende Zeitreise durchs Ruhrgebiet: Fotografien aus 100 Jahren seit dem Ende des 19. Jahrhunderts – viele davon hier erstmals veröffentlicht – erzählen vom Leben der Frauen im Ruhrgebiet. Wir entdecken den Alltag im Kaiserreich, die harte Frauenarbeit in der Industrie, den täglichen Kampf in einer von Männern dominierten Gesellschaft. Die Bilder erzählen von Krieg und Nachkriegszeit, von Wirtschaftswunder und Strukturwandel. Allein durch die Macht der großartigen Bilder erschließt sich uns wie im Zeitraffer die Welt der Frauen im Ruhrgebiet des 20. Jahrhunderts. Ein opulentes Buch zu einem berührenden und spannenden Thema.

    weiterlesen

    soeben erschienen

  • Angela Waidmann Die Jagd nach dem Schatz von Köln

    Köln Krimi für Pänz

    Eine Schatzsuche? Luzie und Matze sind sofort Feuer und Flamme, als sie von den Plänen des Archäologen Professor Black erfahren. Heimlich folgen sie ihm und seinem Team auf eine aufregende Entdeckungsreise durch die Kölner Kirchen. Doch die Jagd nach den Reichtümern der Kaiserin Theophanu ist viel gefährlicher, als sie es sich jemals ausgemalt hätten. Denn der Schatz wurde vor vielen hundert Jahren durch jede Menge Fallen gesichert, und der kriminelle Kunstsammler Hagen Malfakt ist zu allem bereit, um ihn an sich zu bringen.

    weiterlesen

  • Sabine Schulze Gronover Die Flucht der blauen Pferde

    Kriminalroman

    Konstantin Neumann, ein Ex-Knacki, zieht in eine ruhige Gegend von Münster, um sein Leben neu zu ordnen. Die Frauenleiche im Hausflur ist natürlich nicht eingeplant und wirft bei der ermittelnden Kommissarin unangenehme Fragen auf. In der beklemmenden Atmosphäre eines kleinbürgerlichen Mehrfamilienhauses wird dadurch der bereits wegen eines früheren Totschlags verurteilte Straftäter zum Ermittler wider Willen. Wer hat die junge Frau wirklich auf dem Gewissen? Hinter wessen Fassade tun sich welche Abgründe auf? Plötzlich entdeckt Konstantin eine merkwürdige Spur zu einem längst verschollenen Gemälde von Franz Marc. Welches Geheimnis wird von wem seit Jahrzehnten wohl gehütet? Taucht das sagenumwobene, unschätzbar wertvolle Bild nach siebzig Jahren tatsächlich wieder auf? Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Gemälde und dem Mord?

     

    weiterlesen

  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12 13

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm