Region Brandenburg

  • Paul Stänner 111 Orte in Brandenburg, die uns Geschichte erzählen

    Mit zahlreichen Fotografien

    Brandenburg ist voller Geschichte. Heere sind durch das Land gezogen, haben Schlachten geschlagen. Erfinder haben hier ihre Entwürfe ausprobiert (Graf Arco), und ein Fabrikant wie August  Borsig hatte hier ein Landgut, auf dem er beweisen wollte, dass man einen Hof genauso führen muss wie eine Fabrik. Tief im Brandenburger Land wurde zu Kaisers Zeiten eine Wetterstation errichtet, die von einer eigenen »Theaterbahn« nach Berlin angefahren wurde, damit die Meteorologen sich ins hauptstädtische Nachtleben stürzen konnten. Wie gesagt: Viele Geschichten gibt es in Brandenburg. Dieses Buch hat sie gesammelt.

    weiterlesen

    erscheint im November

  • Tom Wolf Märkisches Blut

    Kriminalroman

    Es gibt nur einen Grund, warum Berliner aufs Land ziehen: weil sie verrückt sind! Die Großstädter bringen bloß Unruhe in die Provinz, meint Kriminalhauptmeister a. D. Leo Pauluth, der bis zu seiner Pensionierung alle Hände voll mit ihnen zu tun hatte. Als die Ökohofbetreiberin Lotte Preuß im kleinen Waterloo in der Prignitz angeblich ihren Mann und sich selbst erschießt, beginnt Pauluths zweite Karriere als Privatdetektiv im Dienste der Gerechtigkeit.

    weiterlesen

    erscheint im Oktober

  • Christine Sylvester Schattenleben

    Kriminalroman

    Der plötzliche Tod ihrer Großtante Meta ist ein Schock für die junge Künstlerin Emma Liebmann. Als sie dann jedoch in deren Haus auf alte Tagebücher stößt und erfährt, dass Meta im Kriegsdeutschland der 1940er einen SS-Soldaten erschlug, ist sie ebenso entsetzt wie fasziniert. Sie weiß nichts von der Gefahr, in der sie aufgrund ihrer Lektüre schwebt. Denn Metas Tod war keineswegs natürlich, und der Mörder hat es auf Mitwisser abgesehen.

    weiterlesen

  • Carla Maria Heinze Potsdamer Morde

    Kriminalroman

    Enne von Lilienthal, pensionierte Ermittlerin des LKA Berlin, findet auf dem Stahnsdorfer Südwestkirchhof eine Leiche, deren Finger wie zum Schwur erhoben sind. Ennes Sohn, Hauptkommissar in Potsdam, ermittelt, und Enne mischt zu seinem Ärger mit. Die Spuren führen in die jüngste Vergangenheit und weiter zum Auslandsspionagedienst der DDR. Es geht um Macht, Gier und verschmähte Liebe. Aber dann kommt alles ganz anders.

    weiterlesen

  • Rike Wolf, Tom Wolf 111 Orte in Brandenburg, die man gesehen haben muss

    Am Blutstein von Wutike mag Fontane vorbeigerollt sein, aber von der Unterwasser-Zeitmaschine ins Jahr 2095 oder dem Ufo von Wulkow hat er sicher nichts geahnt. In der verwunschensten Mühle gibt’s die besten Hausmittel: sei es das Aphrodisiakum für die Landpartie ins Tal der Liebe, sei es der Zaubertrank für die Safari zur Tiger-WG. Auf dem Spielplatz für Befreiungskämpfer trainieren unerschrocken die Urenkel des alten Turnvaters, während auf den nördlichsten alpinen Skischanzen Deutschlands selbst alte Hasen das Zittern kriegen. Wie viele zauberhafte kleine Orte hat der Kohletagebau schon geschluckt! Ob wenigstens die Wanderdüne wartet, bis wir ankommen?

    weiterlesen

  • Oliver G. Wachlin Mordspech

    Kriminalroman

    1997: Während an der Oder das verheerende Jahrhunderthochwasser tobt, wird in Berlin ein Fahrradkurier erschossen. Die Kommissare Hünerbein und Knoop ermitteln und kommen einem veritablen Skandal auf die Spur: In einer alten unterirdischen Munitionsfabrik im Oderbruch lagern Tausende Tonnen chemischer Kampfstoffe aus dem Zweiten Weltkrieg. Droht eine Umweltkatastrophe? Noch bevor die Kommissare diese und andere Fragen beantworten können, geraten sie in das Visier eines berüchtigten Auftragskillers, und ein Wettlauf
    um Leben und Tod beginnt.

    weiterlesen

  • Oliver Buslau Schatten über Sanssouci

    Historischer Kriminalroman

    Potsdam unter der Herrschaft Friedrichs des Großen: Die Farben der preußischen Uniformen prägen das Stadtbild, in den schnurgeraden Straßen der Residenz herrscht militärische Strenge. Doch auf dem Hügel vor der Stadt pflegt der König im neuen Schloss Sanssouci die schönen Künste, und der Kammermusiker und Flötenlehrer Johann Joachim Quantz glaubt, in der Nähe des Monarchen sein Glück gefunden zu haben. Doch dann werden Noten des Königs gestohlen und ein Lakai verschwindet. Quantz gerät unter Mordverdacht und sieht sich im Mittelpunkt einer geheimnisvollen Hofintrige. Bis sich der exzentrische französische Philosoph La Mettrie auf seine Seite schlägt – ein Freigeist, der jedoch selbst im Fadenkreuz der Ordnungshüter steht . . .

    weiterlesen

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm