Krimigenre 1500-1900

  1 2

  • Ina Knobloch Farina - Der Duft von Köln

    Historischer Roman

    Köln 1715. Giovanni Maria Farinas Aussichten sind düster. Es ist die Zeit der Hungersnöte, Kriege und Vertreibung, der Markt für Luxuswaren wie Parfüm droht völlig einzubrechen. Zudem muss sich der Erfinder des Eau de Cologne gegen skrupellose Rivalen zur Wehr setzen. Sein größter Widersacher ist der selbst ernannte Graf Gondo. Es ist der Mann von Giovannis großer Liebe Antonia – der Mann, der zwischen ihm und dem Glück steht. Der Mann, der ihn um jeden Preis vernichten will ...

    weiterlesen

    erscheint im Oktober

  • Daniela Wander Tod in Wittenberg

    Historischer Kriminalroman

    Unter dem Einfluss von Martin Luthers aufwühlenden Schriften brechen während der Ostertage des Jahres 1523 die Nonne Käthe von Bora und ein knappes Dutzend ihrer Mitschwestern auf zur Flucht aus dem Kloster, das jahrelang ihre geistige und tatsächliche Heimat gewesen war. Doch als sie nach abenteuerlicher Fahrt  Wittenberg endlich erreichen, wandelt sich Erleichterung in Entsetzen, denn eine von ihnen ist tot und eine andere auf dem Weg verloren gegangen. Im Schutze von Doctor Martin Luther setzt Käthe alles daran, die  Aufklärungsarbeit tatkräftig zu unterstützen, damit der gewagte Neuanfang der Nonnen nicht zum Scheitern  verurteilt ist ...

    weiterlesen

  • Anja Marschall Tod am Nord-Ostsee-Kanal

    Historischer Kriminalroman

    Brunsbüttel 1894: Als sich ein tödlicher Unfall auf der Baustelle des Nord-Ostsee-Kanals ereignet, wird Kriminalinspektor Hauke Sötje an die Elbe geschickt, um den Vorfall zu untersuchen. War es ein Unfall oder gar Sabotage am prestigeträchtigsten Bauprojekt der Welt, das schon bald von Kaiser Wilhelm II. höchstpersönlich eröffnet werden soll? Ein Attentäter und die hübsche Tochter des Unternehmers Jennings verwickeln Sötje in einen Fall, der nicht nur das Leben Wilhelms II., sondern das gesamte junge Kaiserreich bedroht ...

    weiterlesen

    erscheint im September

  • Birgit Hermann Die Glasmacherin

    Historischer Schwarzwaldkrimi

    Die Glasmachersiedlung Windberg im Schwarzwald, zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Die junge Marie will selbst über ihr Leben entscheiden. Von ihrem Onkel erlernt sie die Kunst, wertvolles weißes Glas herzustellen, und  träumt davon, die erste Aschenbrennerin von Windberg zu werden. Währenddessen stellt sich Wiltrudis, die  Priorin des Klosters Berau, ihrer tragischen Vergangenheit und macht sich auf die Suche nach ihrem tot  geglaubten Sohn. Doch ein Mörder, der es auf Kinder abgesehen hat, ist zurückgekehrt ...

    weiterlesen

    erscheint im September

  • Volker Streiter Eidergrab

    Historischer Küstenkrimi

    Eiderstedt 1846: Dina Martensen soll nach dem Verbleib einer jungen Milchmagd forschen, von der jede Spur fehlt. Die Gendarmerie nimmt den Fall zunächst nicht ernst, doch dann wird eine Frauenleiche in der Marsch gefunden, gefesselt und geschändet. Ist die Tote die Vermisste? Als wenig später ein Knecht vergraben im Deich entdeckt wird, beginnt für Dina ein Wettlauf gegen die Zeit.

    weiterlesen

  • Paul Kohl Goethes Leichen

    Historischer Kriminalroman

    Weimar 1783: Eine Kindsmörderin wird enthauptet, junge Burschen werden als Rekruten nach Preußen verkauft, ein Schmied und ein Bauer ermordet. Auf der Suche nach einer wertvollen Handschrift irrt Archivar Kestner im Labyrinth dieser Verbrechen umher – und erhofft sich Hilfe von Geheimrat Goethe. Doch dieser fürchtet die Aufklärung seiner Taten und weist ihn ab. Da erscheint Kestner Mephistopheles persönlich und lockt ihn in einen Keller des abgebrannten Schlosses. Jetzt wird es für Kestner höllisch heiß.

    weiterlesen

  • Ocke Aukes Friesenrebellion

    Historischer Inselkrimi

    Borkum im Jahr 1811: Nach einem Salutschuss zu Napoleons Geburtstag glauben die Bewohner, die Insel werde beschossen, und geraten in Panik. Diese steigert sich noch, als tatsächlich ein englisches Schiff anlegt. Die Engländer suchen Deserteure, die sich auf Borkum verstecken sollen. Henri Lebon, der neue Kommandant der Insel, hat alle Hände voll zu tun, die Gemüter zu beruhigen und zwischen Engländern, Franzosen und den Inselbewohnern zu vermitteln.

    weiterlesen

  • Michaela Höfelsauer Kapruner Hexenschuss

    Kriminalroman

    Hexen, Teufel, Blutopfer – so etwas gibt es in Kaprun nur während der Mittelalterspiele für Touristen. Doch dann wird in der Walpurgisnacht eine Leiche in einem Hexenkessel gefunden, und auch das nächste Mordopfer steht schon fest: Anton Brecht aus der benachbarten Gemeinde Lember. Inge Plottino, kernige stellvertretende Bürgermeisterin, geht der Sache auf den Grund. Dabei stößt sie auf ein fünfhundert Jahre altes Geheimnis und muss sich fragen: Gibt es Hexerei wirklich...?

    weiterlesen

  • Tim Pieper Mord im Tiergarten

    Historischer Kriminalroman

    Berlin im Juni 1896. Als ein jüdischer Zeitungsunternehmer im Zoologischen Garten Opfer eines Ritualmordes wird, gerät Kriminologe Dr. Otto Sanftleben in einen Sumpf aus Antisemitismus, Rassismus und Nationalismus. Seine Ermittlungen führen ihn in die Welt der Deutschen Colonialausstellung, wo er auf einen jungen Herero-Prinzen aus Deutsch-Südwestafrika trifft. Welchen Plan verfolgt der wahnsinnige Mörder, und wer wird sein nächstes Opfer sein?

    weiterlesen

  • Barbara Meyer Die Schätze des Bischofs

    Historischer Kriminalroman

    Paderborn 1616: Als im Neuhäuser Schloss ein Mord geschieht, ist der Spürsinn des Advokaten Diether Meschede gefragt. Verdächtigt wird der Sohn des bischöflichen Rentmeisters, Meschedes verwöhnter Vetter Laurenz Barcholt, der in der Stadt keinen guten Ruf genießt. Aber ist er deshalb auch der Mörder? Meschede ermittelt, und bald führt ihn das Verschwinden eines wertvollen Reliquienkreuzes in höchste Adelskreise . . .

    Die Zeit des frühen 17. Jahrhunderts so authentisch darzustellen, zeugt von literarischem Können. Barbara Meyer bietet ergreifende und originelle Einblicke in die frühe Neuzeit und zeitlose menschliche Abgründe – und vergisst dabei nicht die berühmte Prise Humor.

    weiterlesen

  • Peter Kersken Die Suche nach dem goldenen Tod

    Historischer Roman

    Im Mai 1766 erhält der Bauernsohn Jacob von seiner Äbtissin den Auftrag, ihr verlorengegangenes Betrachtungssärglein zurück nach Sterkrade zu holen. Seine Suche nach dem Tödlein der adligen Frau führt ihn von den Städten an Ruhr und Lippe quer durch das Königreich Preußen bis in die Hauptstadt Berlin. Die Reise aus der dunklen Enge seines bisherigen Lebens in die Stadt der Aufklärung wird für Jacob zu einem Weg voller unbekannter Gefahren, überraschender Begegnungen und erschütternder Einsichten. Dabei ahnt er nicht, dass das scheinbar aus Wachs geformte Tödlein der Äbtissin in Wahrheit ein kostbares Juwel ist.

    weiterlesen

  • Petra Reategui Moselhochzeit

    Historischer Kriminalroman

    An einem strahlenden Augustmorgen wird Jungbauer Joseph Brachtendorf erschlagen auf dem Maifeld gefunden. Wurde er das Opfer einer Räuberbande oder marodierender französischer Soldaten? Oder wurde ihm vielmehr seine Begegnung mit dem Fuhrmann aus dem benachbarten protestantischen Winningen zum Verhängnis, weil ein guter Katholik die »Blauköpp« meidet wie der Teufel das Weihwasser? Bei seinen Ermittlungen in den Eifeldörfern stößt Friedensrichter Spitzlay auf eine Wand des Schweigens – und gerät in tödliche Gefahr.

    Katholische Bauern gegen protestantische Winzer: ein historischer Kriminalfall, authentisch, spannend und glänzend recherchiert.

    weiterlesen

  • Bettina Szrama Das Mirakel von Köln

    Historischer Kriminalroman

    Köln, 1626: Der erzbischöfliche Generalvikar Bernard Fresenius rettet die fallsüchtige junge Christina vor dem Tod durch den Pöbel und bringt sie ins Kloster Santa Klara. Doch statt dort Sicherheit zu erfahren, wird Christina hinter den Mauern Zeugin von Teufelsaustreibungen, sittlichem Verfall und unaussprechlichen Verbrechen. Als ihr die Flucht gelingt, gerät sie selbst in das Ränkespiel der Mächtigen, das bereits mehrere Leben gefordert hat. Christina beschließt, sich zu rächen, und schmiedet einen Plan, der die Stadt vor ihr erzittern lässt.

    weiterlesen

  • Bettina Gartner Wie der Tod das Lieben lernte

    Historischer Kriminalroman

    Innsbruck im Jahr 1690: Auf dem Köpfplatzl richtet der Henker von Hall den betrügerischen Münzwardein mit dem Schwert hin. Der Statthalter von Tirol genehmigt die Sektion der Leiche durch den fortschrittlichen Stadtarzt Bacchettoni. Das Volk, die Medici und vor allem der Bischof sind entsetzt – die gesellschaftliche Ordnung droht aus den Fugen zu geraten. Als Bacchettoni ohne Genehmigung die Leiche eines adeligen Mädchens seziert, überschlagen sich die Ereignisse. Muss der Doctor wegen dieses Frevels sein Leben lassen? Wird der Bischof, der erhebliche Schuld am Tod des Mädchens trägt, zur Rechenschaft gezogen? Und kann der Henker von Hall, der dem Doctor bei der Sektion geholfen hat, seinen Kopf aus der Schlinge ziehen? Ein Doctor, der die Geschichte der Medizin voranbringen will. Ein Bischof, der die »göttliche« Ordnung erhalten will. Ein Henker, der das Schicksal in die eigene Hand nimmt. Das alles in einer Zeit, in der die Menschen das Neue wagten:
    ein glänzendes Debüt, grandios erzählt und ungemein eindringlich.

    weiterlesen

  • Anni Bürkl Die Spionin von Wien

    Historischer Kriminalroman

    In Europa tobt die Revolution. Auch in Wien setzt sie der Biedermeier-Idylle ein blutiges Ende. Marianne Theresia von Marbach, genannt Marte, kehrt nach Jahren in der Fremde nach Wien zurück – in Herrenkleidung und mit einem brisanten Auftrag. Doch während auf den Wiener Barrikaden gekämpft wird, geschieht ein verhängnisvoller Mord: Marte ahnt, dass der Fall in den Revolutionswirren vertuscht werden soll, und sie beginnt selbst zu ermitteln.

    weiterlesen

  • Stefan Winges Mord im Afrika-Klub

    DER SHERLOCK HOLMES von Köln - van Larkens zweiter Fall

    Köln um 1895. Beim Karnevals-Bankett des exklusiven »Kölner Afrika-Klubs« geschieht ein Mord. Ein Fremder wird erstochen und sein mutmaßlicher Mörder, ein Schwarzafrikaner, auf der Flucht erschossen. Für Kommissar Strammel ist der Fall klar, wurde der Täter doch anscheinend in flagranti überrascht. Aber Marius van Larken hat Zweifel.

    »In der neuen Serie des Holmes-Experten Stefan Winges heißt Sherlock Holmes van Larken, ist Kölner, und der Arzt Dr. Möring ist sein Watson. Auch der zweite Fall, den die beiden in Konkurrenz mit der Kölner Polizei bearbeiten, ist so grausig und skurril, so brilliant und humorvoll erzählt wie Doyles Originale.
    Kombiniere: Eine der glänzendsten Holmes-Adaptionen seit hundert Jahren und ein Muss für jeden Kölner Krimifan.« Volker Neuhaus

    weiterlesen

  • Stefan Winges Ein Drei-Tassen-Problem

    DER SHERLOCK HOLMES von Köln - van Larkens erster Fall

    Köln um 1895. In einer finsteren Gasse wird Baron Dollingen mit eingeschlagenem Schädel aufgefunden. Die Polizei verhaftet den Vetter des Toten: Hauptmann Kallbach hatte einen heftigen Streit mit dem Baron und besitzt plötzlich sehr viel Geld. Aber der exzentrische Detektiv Marius van Larken hält ihn für unschuldig.

    »Es ist, als hätte Stefan Winges den Meisterdetektiv aus dem viktorianischen London ins gründerzeitliche Köln gebeamt - von der Baker Street 221B in die Brabanter Straße 21 B in der soeben erst bebauten Kölner Neustadt. Holmes heißt hier van Larken, sein Watson Dr. Möring, und die Fälle sind so skurril und undurchsichtig, ihre Lösungen so überraschend und das Ganze so humorvoll erzählt wie in den Originalen Sir Arthur Conan Doyles.
    Kombiniere: genial zum Lesen und elementar zum Verschenken.« Volker Neuhaus

    weiterlesen

  • Oliver Pautsch Die Fabry-Papiere

    Kriminalroman

    Tief unter der Erde wird ein Ausgrabungsort zur Stätte des Grauens. In einem Keller voll mit historischen Büchern liegt ein Mordopfer. Kurz darauf verschwinden Bücher, darunter die berühmten Fabry-Papiere, und Leiche spurlos; der ermittelnde Kommissar taucht unter. Scheinbar Unbeteiligte werden ermordet, und sogar Familienangehörige von Polizisten geraten in Lebensgefahr. Als Kriminalhauptkommissarin Hanna Broder zum Mordfall um die verschwundenen Fabry-Papiere hinzugezogen wird, muss sie ein Geflecht aus Amtsmissbrauch und Kapitalverbrechen entwirren, um weitere Morde zu verhindern. Dabei geht es doch nur um antiquarische Bücher eines Chirurgen aus dem 16. Jahrhundert. Oder etwa nicht?

    weiterlesen

  • Barbara Meyer Mord im Hochstift

    Historischer Kriminalroman

    Ist Hermanna von Albrock eine Mörderin? Selbst der Paderborner Advokat Diether Meschede ist davon überzeugt. Oder ist sie gar eine Hexe, wie der Pfarrer und mit ihm die Freunde des Mordopfers Lubbert von Zinsdorf sagen? Der allerdings hatte sich bei vielen unbeliebt gemacht, denn von Zinsdorf, neuer Herr auf Albrock, war als Halsabschneider und Leichtfuß bekannt. Verbündete findet Hermanna in der Badefrau Leonore Theodor und dem Stiftsherrn Friedrich Baer. Sie helfen ihr, der doppelten Gefahr zu entgehen, und setzen dafür sogar ihre Freundschaft mit Diether aufs Spiel.

    weiterlesen

  • Luc Bahl Das Jakobs-Tarot

    Franken Krimi

    Albrecht Dürer erhält 1508 einen gefährlichen Auftrag, der nicht nur sein Leben in höchste Gefahr bringt ... Bis heute versuchen finstere Mächte, mit Mord und Magie die undurchsichtigen Pläne zu verwirklichen, die zu Dürers Zeiten ihren Anfang nahmen. Wer steckt hinter den Ritualmorden, die das beschauliche Franken erschüttern? Und was haben die blutrünstigen Verbrechen auf dem Jakobsweg mit den geheimen Plänen der Geschwister Straubner zu tun, die einen bedeutenden Teil ihres Vermögens in einer exklusiven Kunstsammlung anlegen? Das Ermittlerduo Ernst Pier und Nero Kaiser gerät in einen Strudel aus Verschwörung, Gier und Betrug, in dem Menschenleben nicht mehr viel zählen.

    weiterlesen

  • Peter Kersken Tod an der Ruhr

    Historischer Kriminalroman

    September 1866. Durch das Ruhrgebiet weht der tödliche Hauch der Cholera. Tausende sterben ringsum, doch den Sterkrader Polizeidiener Martin Grottkamp lässt der Tod eines Hüttenarbeiters, der mit klaffender Kopfwunde unterm Hagelkreuz liegt, nicht los. Grottkamp findet in den Taschen des Toten das fotografische Abbild eines nackten Mädchens. Er stellt Nachforschungen an und gerät in einen Strudel aus Verdächtigungen und unverhohlenem Hass, aus Aufwiegelei und Erpressung, aus Lohnhurerei und unzüchtigen Verhältnissen.

    weiterlesen

  1 2

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen