Köln wie es war – Fotografien von August Sander – Luxusedition

 

Kölnisches Stadtmuseum (Hrsg.)

Köln wie es war – Fotografien von August Sander – Luxusedition

Kölnisches Stadtmuseum (Hrsg.)

Köln wie es war – Fotografien von August Sander – Luxusedition

Auf 60 nummerierte Exemplare limitiert

408 Fotografien von 1920 bis 1939

handgefertigte Leinenkassette, mit einem original Vintage Print ergänzt

32 x 35 cm

448 Seiten

ISBN 978-3-89705-732-6

Euro 480,00 [D] , 493,50 [AT]

Fast möchte man glauben, August Sander habe geahnt, dass Köln bald nicht mehr sein würde, so konzentriert und akribisch nutzte er das Jahrzehnt vor dem Zweiten Weltkrieg, um die Metropole zu porträtieren. In 16 Mappen mit 408 Fotografien hat August Sander (1876-1964) Köln dokumentiert; 1953 wurde dieser Schatz für das Kölnische Stadtmuseum erworben. Erstmals werden die Vintage-Prints nun so, wie August Sander sie vergrößert, entwickelt und bearbeitet hat, als Faksimile der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die sehr bewusste und hier streng beibehaltene Reihung der Fotografien, die Sander vorgenommen hat, macht sie zum »Filmdokument« einer verlorenen Stadt. Und doch: Auch heute, bald drei Generationen später, wird jeder Kölner sich dort auskennen und darin wiederfinden.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Buchsuche

Regionen

Krimi-Programm

Krimi-Reihen

Diese Titel könnten
Ihnen auch gefallen:

  • Minirock und Literbombe
  • »The Boss don't care«
  • Persil und Petticoat
  • Bonner Südstadt
  • Brühl - Magische Momente, romantische Plätze und faszinierende Ansichten
·